Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Albatrosse prüfen Adler

Drei Tage nach ihrem Aufeinandertreffen in der ersten Runde des KOED-Cups gehen die Korfballer des KV Adler Rauxel und des Schweriner KC am Samstag, 23. September, in der Verbandsliga wieder getrennte Wege.
Die Adleraner (5./2:2 Punkte) treten zu ihrem dritten Saisonspiel beim HKC Albatros (6./0:2) an. Nach einem mühsamen Auftaktsieg gegen den Aufsteiger Schwerin erlebten die Schützlinge von Trainer Dieter Fernow eine 10:15-Überraschung beim derzeitigen Tabellenführer Selmer KV (4:2). Von solchen Patzern zeigte sich – zum Glück für den Vorjahreszweiten Rauxel – auch Titelverteidiger KC Grün-Weiß (2./4:2) nicht gefeit; der verlor eine Woche später mit 9:12 beim TuS Wesseling. Ob die "Adler" ihren Ausrutscher inzwischen verdaut haben? Im Pokalspiel (11:9) gegen Schwerin mussten sie sich jedenfalls erneut mehr mühen als ihnen lieb war.

Vier Wochen Pause

Der Schweriner KC (7./0:2) trifft vier Wochen nach seinem bislang einzigen Meisterschaftsspiel, eben nach jener Niederlage gegen Adler, in seinem zweiten Saisonauftritt auf das "Kellerkind" KC Grün-Weiß 2 (8./0:4).

Für das Schweriner Team von Trainerin Monika Halberstadt stehen zwei Pflicht-Punkte gegen den Abstieg auf dem Aufgabenbock. Schließlich darf die "grün-weiße" Zweitvertretung im kommenden Jahr ohnehin nicht mehr in der dann höchsten Liga, der neu formierten Regionalliga, mitspielen. Schwerin muss derweil mit jedem Punkt um einen der sechs Startplätze im künftigen Korfball-Oberhaus ringen. – carlo

22. September 2006 | Quelle:RN-Castrop-Rauxel