Menu

Vereinsinterne Angelegenheit bei Grün-Weiß

Tabellenführer trifft auf „unabsteigbares“ Schlusslicht. Schweriner KC im Landesliga-Spitzenspiel gegen Adler Rauxel 2.

Während sich der amtierende Verbandsliga-Meister KV Adler Rauxel in diesen Tagen auf die Endrunde des Korfball-Eurocups vorbereitet (12. bis 14. Januar in der Slowakei), tragen die beiden Verbandsliga-Vertretungen des KC GW Castrop-Rauxel am Sonntag (8.) zum Rückrunden-Auftakt der Hallensaison ihre vereinsinterne Angelegenheit aus.

Dabei dürfte die „erste Welle“ der Grün-Weißen nicht Gefahr laufen, ihre bislang makellose weiße Weste zu verlieren. Sechs Siege in sechs Spielen stehen für die Truppe von GWC-Coach Thorsten Cramer zu buche, und der „siebte Streich“ dürfte am Sonntag (15.30 Uhr, WBG-Halle) hinzu kommen. Die „zweite Garnitur“ der Ickerner hält zwar derzeit die „rote Laterne“ der Verbandsliga, ist aber nach dem Rückzug des TuS Schildgen 2 „unabsteigbar“.

Derweil kommt es in der Landesliga am Sonntag (14.00 Uhr) zum Spitzenspiel zwischen den beiden noch verlustpunktfreien Führungsteams Schweriner KC 1 und KV Adler Rauxel 2. Auch wenn morgen mindestens einer Federn lassen wird, dürften beide im weiteren Saisonverlauf den Titel unter sich ausmachen.

KORFBALL VERBANDSLIGA UND LANDESLIGA

06.01.2006

Zufällige Artikel

1/4-Finale im DTB-Pokal

Während der Bundesfachtagung in Castrop-Rauxel wurden die nächsten Begegnungen für den DTB-Pokal gelost. Auch im Viertelfinale wird ein Regionallist a...

Weiterlesen »

Termine