Menu

Deutsches Team mit einem Sieg und einer Niederlage in Antwerpen

CASTROP-RAUXEL Noch ohne neuen Trainer lief die deutsche Korfball-Nationalmannschaft beim internationalen Turnier von Hoboken 2000 in Antwerpen (Belgien) auf. Die Bilanz des von Detlef Dülfer (Korbjäger Lünen) betreuten Teams: ein Sieg und eine Niederlage.

Mit Ausnahme von Martin Schwarze war die deutsche Auswahl ohne Akteure des Regionalliga-Meisters KV Adler Rauxel angetreten. Die Rauxeler bereiteten sich zeitgleich auf das Europa Cup-Turnier (ab 20. Januar) vor.

In Antwerpen zogen die Korbjäger gegen den späteren Sieger des Great Shape-Cups und ehemaligen belgischen Meister, Bourgerhout, mit 10:14 (6:8) den Kürzeren. Dabei hatten sie gar mit 6:5 geführt. „Danach ist uns ein klarer Strafwurf verweigert worden. Wer weiß, wie das Spiel mit dem 7:5 verlaufen wäre“, sagte Detlef Dülfer. Für dessen Team traf Sven Müller (SG Pegasus) dreimal. Beim 18:14 (8:7) im Platzierungsspiel gegen Verde (Belgien) trafen Rüdiger Dülfer (Selm) und Susanne Peuters (Pegasus) jeweils viermal.

von Jens Lukas

Zufällige Artikel

Albatrosse prüfen Adler

Drei Tage nach ihrem Aufeinandertreffen in der ersten Runde des KOED-Cups gehen die Korfballer des KV Adler Rauxel und des Schweriner KC am Samstag, 2...

Weiterlesen »

Termine