Menu

17:21 – SKC zieht im Finale den Kürzeren

Ruhr-Nachrichten von Jens Lukas

CASTROP-RAUXEL Der Schweriner KC hat die Chance verpasst, als erste deutsche Mannschaft den Europa Shield, die Europa League der Korfballer, zu gewinnen. Im Endspiel haben die Castrop-Rauxeler Korbjäger gegen den CK Vallparadis (Spanien) mit 17:21 den Kürzeren gezogen.

Zur Pause hatten die Europastädter noch mit 11:9 geführt. Auch Mitte der zweiten Halbzeit standen die Weichen für Schwerin auf „Sieg“. Per Freiwurf war Susanne Alberts das 15:14 gelungen. Danach kassierte das Team von SKC-Coach Martin Kamphuis allerdings sieben Körbe in Folge zum 15:21. Julian Schittkowski gelang mit seinen Körben zum 16:21 und 17:21 nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Zufällige Artikel

Haltesignal für den D-Zug

Das Kollektiv ist gefordert: die Grün-Weißen müssen das schnelle Spiel von Tabellenführer Selm bremsen.    GW Castrop trifft auf Spitzenreiter KV Selm...

Weiterlesen »

Termine