Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Nur ein Treffer fehlt zum Turniersieg

Castrop-Rauxel. Mit einem zweiten und einem vierten Platz kehrten die Nachwuchs-Korfballer des Westfälischen Turnerbundes (WTB) von den Vier-Länder-Turnieren aus Rotterdam zurück. Die Trainer der U14- und der U16-Junioren zeigten sich mit den Leistungen durchaus zufrieden.

Der vierte Platz für die U16-Junioren spiegelt nicht die gebrachte Leistung wieder, da waren sich die Trainer Tim Langhorst (GW Castrop-Rauxel) und Björn Schlachzig (Schweriner KC) einig. Zwei enge Spiele, in denen auch Siege drin gewesen wären, zeigten auf, dass die U16-Auswahl auf einem guten Weg ist.

Gegen die U16-Auswahl aus dem Rheinland machte die WTB-Truppe aus einem 2:4 noch ein 4:4. Dabei gingen alle Treffer auf das Konto der Albatros-Akteure Jan Rzisnik, Ron Menzel und Lucas Frohnhöfer. Auch beim 2:3 gegen Rotterdam-Noord zeigte das WTB-Team eine ansprechende Partie, konnte aber trotz guter Chancen in der Schlussphase nicht mehr den Ausgleichstreffer landen. Die beiden Körbe erzielten Jan Rzisnik und Maurice Grammel (Adler Rauxel).

Im letzten Spiel gegen die niederländische Distrikt-Auswahl Zuid wurde dann personell umgestellt, um auch den anderen Akteuren des U16-Kaders Spielpraxis zu verschaffen. Die klare 1:13-Niederlage (Treffer durch Svenja Hensel, GW Castrop) war auch den Kräfteverschleiß nach einer anstrengenden Woche mit Trainingseinheiten, Testspielen und dem Turnierauftritt in Rotterdam geschuldet.

Den Turniersieg ganz knapp verpasst hat die neu formierte und verjüngte U14-Auswahl des WTB. Nach einem 6:4-Sieg gegen die U14-Junioren aus dem Rheinland gelang den Schützlingen von Trainer Sascha Olschewski (KJ Lünen) und Teammanager Edgar Hensel (GW Castrop) ein 6:6-Unentschieden gegen das Team aus Rotterdam-Noord.

Spannung pur bot dann die abschließende Partie gegen die niederländische Distrikt-Auswahl Zuid, die nach wechselnden Führungen mit einem 2:2-Remis endete. Dabei konnte in der 28. Spielminute ein Strafwurf nicht verwandelt werden. Schade, denn ein Sieg in dieser Partie hätte dem jungen U14-Team den Turniersieg beschert. Erfolgreichste Korbwerferin war Johanna Gnutt vom Schweriner KC mit fünf Treffern.

von Sportredaktion