Willkommen
beim KC Grün-Weiss

U14-Auswahl schnuppert an der Sensation

CASTROP-RAUXEL Beim internationalen Jugendturnier in Rotterdam haben die U14-Korfballer des Westfälischen Turnerbunds den Turniersieg nur hauchdünn verfehlt. Am Ende fehlte der neu formierten Mannschaft nach einem starken Auftritt nur ein Punkt.

Das Team von Trainer Sascha Olschewski (KJ Lünen) startete mit einem 6:4-Erfolg über die Auswahl des Rheinischen Turnerbunds (RTB) in das Turnier. Im zweiten Spiel gegen Rotterdam-Noord wechselte die Führung häufig. Nachdem der WTB zum 6:6 ausgleichen konnte, hatten beide Mannschaften noch gute Chancen für den Siegtreffer, der die heimische Equipe auf Rang eins der Tabelle gebracht hätte, doch es blieb beim Remis.

Damit brauchte die WTB-Auswahl im letzten Gruppenspiel einen klaren Sieg gegen das niederländische Team District-Zuid. Die WTB-Auswahl ging in Führung, fing sich dann aber zwei schnelle Körbe des Gegners. Sechs Minuten vor dem Ende fiel der Ausgleich für die Westfalen, die die große Chance auf den Siegtreffer ausließen, als sie 120 Sekunden vor dem Ende einen Strafwurf vergaben.

U16 weniger glücklich

Doch auch ein knapper Sieg hätte am zweiten Platz in der Abschlusstabelle nichts mehr geändert, weil der spätere Turniersieger Rotterdam-Noord sich beim 6:1-Erfolg gegen die RTB-Auswahl keine Blöße gab und damit die bessere Korbdifferenz aufgewiesen hätte.

Für die U16 des WTB lief das Turnier dagegen nicht so gut. Am Ende belegte die Mannschaft mit 1:5 Punkten den letzten Tabellenplatz. Nach einem 4:4 zum Auftakt gegen die RTB-Equipe wurden die Westfalen beim 2:3 gegen Rotterdam-Noord unter Wert geschlagen. Gegen District Zuid war das WTB-Team dagegen beim 1:13 chancenlos. Bester Schütze war Jan Rzisnik vom HKC Albatros mit drei Körben.

von Jens Lukas