Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Pegasus und Schildgen erobern die Tabellenspitze – Kein Sieg für Adler

CASTROP-RAUXEL Am dritten Korfball-Regionalliga-Spieltag mussten die Castrop-Rauxeler Mannschaften die SG Pegasus Rommerscheid (1.) und den TuS Schildgen (2.) in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Die Partien im Überblick.

Adler Rauxel – Schildgen 11:15 (5:7)

Titelverteidiger Adler Rauxel ist mit der Niederlage gegen Schildgen auf den vierten Tabellenplatz gerutscht. Spielertrainer Stefan Strunk: „Wir haben das Spiel nicht ernst genug genommen, es fehlte uns an Agressivität und Konzentration.“

Nach vier Gegentreffern in Folge liefen die Rauxeler stets einem Rückstand hinterher. Der neue Schildgen-Trainer Hans-Georg Felder sah in der zweiten Halbzeit die Rote Karte. Dennoch ließen sich seine Spieler nicht aus dem Konzept bringen.

Albatros – Schweriner KC 10:8 (6:2)

Von Beginn dominierte der HKC Albatros und ging mit 6:0 in Führung. Lediglich Anna Schulte erzielte in der ersten Spielhälfte zwei Körbe für die Schweriner. In der zweiten Halbzeit konnte der SKC bis auf zwei Körbe Rückstand verkürzen. Lucas Frohnhöfer und Björn Baran machten dann aber mit ihren beiden Treffern den Sieg des HKC perfekt.

KC Grün-Weiß – SG Pegasus 10:24 (8:10)

Im Spiel gegen die SG Pegasus konnte „Schlusslicht“ KC Grün-Weiß an die Leistung des vergangenen Spieltages (19:20 gegen Schwerin) nicht anknüpfen. So konnte Grün-Weiß zwar in der ersten Halbzweit durch eine gute Trefferausbeute von Marcel Balzuweit (5) und André Heppner (3) noch mithalten, musste sich jedoch in der zweiten Halbzeit geschlagen geben.

Erst fünf Minuten vor Spielabpfiff gelang den Castrop-Rauxelern durch Nina Sengteller der erste Treffer der zweiten Halbzeit. Auch Marcel Balzuweit traf noch einmal den Korb, was jedoch bei Weitem nicht für einen Sieg der Mannschaft aus Westfalen reichte.

von Jens Lukas