Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Leichtes Spiel für Adler

Dieter Fernow schlägt vor: Pokal-Endspiel in Westpokal integrieren KV Adler Rauxel Peg. Rommerscheid 28:4 Adler: Stefan Strunk (5), Henning Schmidt (3), ab 35. Martin Schwarze (2), Antje Elverich (2), ab 31. Kirsten Grabosch, Yvonne Wischniewski (3), Benjamin Grabosch (6), Patrick Fernow (2), ab 31. Jan Krüger (2), Kathrin Hermann (3), Anke Sternemann.

KORFBALL FINALE IM "KO-ED-CUP"Den erwarteten Sieger gab es im Finale des Korfball-Pokalwettbewerbs "KO-ED-Cup". Die Senioren des Verbandsliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel setzten sich gegen die A-Jugend der SG Pegasus Rommerscheid klar mit 28:4 (14:2) durch. Gegen den Überraschungs-Finalisten aus dem Rheinland, der im Halbfinale den Verbandsligisten TuS Wesseling ausgeschaltet hatte, hatten die Adleraner relativ leichtes Spiel. Der Nachwuchs aus Rommerscheid ging engagiert zu Werke, war aber über die gesamte Distanz gesehen einfach noch zu unerfahren, um den Fernow-Schützlingen Paroli bieten zu können.

Adler-Coach Dieter Fernow, der gleich elf SpielerInnen einsetzte, zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: "Man hat gesehen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt, wenn sie frei im Kopf ist".

Dies sah Fernow in der zurück liegenden Meisterschafts-Saison noch als Manko an, an dem es für die nächste Serie zu arbeiten gilt: "Die noch relativ junge Mannschaft muss noch lernen, mit Druck umzugehen", so der Adler-Trainer weiter. An der Ansetzung des Pokal-Endspiels einen Tag vor dem Westpokal der Jugend übte der Adleraner leichte Kritik: "Es wäre sicherlich besser gewesen, das Pokalspiel in den Westpokal zu integrieren. Da wäre sicher noch mehr Stimmung aufgekommen". Aber darüber kann man ja noch beraten, wenn die zweite Auflage des "KO-ED-Cups" für das nächste Jahr geplant wird. "Wir sind auf jeden Fall dann wieder dabei", sagte Fernow, "dann vielleicht sogar mit zwei Teams." -RS-

04.04.2006  Quelle: WAZ