Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Heimische Regionalligisten treffen auf unterklassige Gegner

CASTROP-RAUXEL Kein „Favoriten-Sterben“ wird es wahrscheinlich im Achtelfinale des DTB-Pokal-Wettbewerbs der Korfballer am Sonntag, 8. Dezember, geben. Die Regionalligisten treffen allesamt auf unterklassige Gegner. Der HKC Albatros rechnet sich Chancen für das Endspiel aus.

Korfball: DTB-Pokal

Achtelfinale, Sonntag, 8. Dezember

Der HKC Albatros, der als Dritter den vergangenen Pokal-Wettbewerb abgeschlossen hatte, bekommt es mit dem Oberliga-Vierten KC Grün-Weiß 2 zu tun. HKC-Trainer Detlef Dülfer hegt mit seinem Team Ambitionen und sagt: „In den vergangenen beiden Jahren haben wir jeweils im Halbfinale verloren. Diesmal wollen wir in das Endspiel.“

Dülfers Team ist nach (saisonübergreifend) sechs Pflichtspielniederlagen in Folge wieder im Aufwind: Zuletzt gab es einen 24:21 -Sieg gegen Adler Rauxel sowie ein 18:15 im Duell mit der U21-Junioren-Nationalmannschaft.

Der Vorjahres-Pokalfinalist KV Adler Rauxel duelliert sich in der Runde der besten 16 Teams mit dem Oberliga-Aufsteiger und -Drittletzten TV Voiswinkel (Rheinland). Die Rauxeler mit Spielertrainer Patrick Fernow können die Partie auch als Vorbereitungsspiel für eine zeitlich gar nicht so ferne internationale Aufgabe nutzen.

Im Januar fahren sie als zweiter deutscher Vertreter neben dem Schweriner KC zum Europa Shield-Turnier nach Barcelona (Spanien). Die Schweriner ihrerseits haben im Pokal gar einen etwas schwereren Gradmesser: den verlustpunktfreien Oberliga-Spitzenreiter TuS Schildgen 2.

Endspiel im April 2014

Regionalliga-Meister SG Pegasus Rommerscheid hatte das letzte Pokal-Finale mit 25:20 nach Verlängerung gegen Rauxel gewonnen. Auf dem Weg zum neuerlichen Einzug in das Endspiel haben die Rheinländer den Schweriner KC 2, seines Zeichens Oberliga-Zweiter hinter Schildgen 2, zu überwinden.

Das Endspiel sowie das Spiel um Platz drei des DTB-Pokal-Wettbewerbs sind für den 5. April 2014 terminiert. Der Spielort steht derzeit noch nicht fest.

von Jens Lukas