Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler Rauxel trifft im ersten Test des Jahres auf Schweriner KC

CASTROP-RAUXEL Am Samstag beginnt für die Korfballer des KV Adler Rauxel die Vorbereitung auf den Europa Cup (17. bis 21. Januar in Warschau/Polen). Das Testspiel gegen den Schweriner KC, der sich seinerseits auf den Europa Shield (27. bis 29. Januar in Castrop-Rauxel/WBG) vorbereitet, ist das erste Wiedersehen der Adler-Mannschaft im Jahr 2012.

„Es waren zwar nur zwei Wochen Trainingspause, aber ein bisschen Kondition büßt man immer ein“, vermutet Adler-Spielertrainer Stefan Strunk. Test eins – der in drei mal 20 Minuten Spielzeit ausgetragen wird – soll also vornehmlich dazu dienen, den Rhythmus wiederzufinden.

Am Freitag, 13. Januar, treffen sich Rauxel und Schwerin erneut zum Probespiel. Dazwischen liegen intensive Trainingstage.

Adler steigt erst im Viertelfinale ein

Der Vorbereitungsaufwand hat einen konkreten Grund: Beim Europa Cup geht es für Adler von Beginn an um „Hopp oder Top“ (Strunk). Die Castrop-Rauxeler (Sechster beim Europa Cup 2011) steigen im Viertelfinale in den Wettbewerb ein. „Dort treffen wir auf die Engländer von Trojans KC“, ist Strunk sicher, obwohl sich die Briten in einer Vorrunde erst noch qualifizieren müssen.

Gegner und Europa Cup-Neuling Ankara UC (Türkei) ist aber wohl kein echter Prüfstein für die international erfahrenen Trojans. Gewinnt Adler das Viertelfinalspiel, steht der Club im Halbfinale um die Plätze eins bis vier, andernfalls im Semifinale um die Ränge fünf bis acht. Hopp oder Top.

Strunk braucht kein Trojanisches Pferd

Strunk wird jedem seiner Spieler schon am Sonntag nach dem Schwerin-Spiel sagen, mit welchem Gegenspieler er es in Warschau zu tun bekommt.

Denn: Um an Informationen der Trojans zu kommen, braucht es kein Trojanisches Pferd. „Der Verein hat eine sehr schöne Internetseite“, schmunzelt der Coach. Dort steht, neben Größe und Gewicht aller Spieler, auch, welche Art von Korbwürfen diese gerne praktizieren. Auch Filme von Partien sind zu sehen. „Ein guter Service“, findet Strunk.

von Florian Kopshoff