Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Zweite Garnitur hat die Nase vorn

Die Korfballer des KC Grün-Weiß haben ihr Debüt im KOED-Cup erfolgreich hinter sich gebracht.
Der amtierende Verbandsliga-Meister, in der letzten Saison bei der Premiere des Pokal-Wettbewerbs nicht am Start, setzte sich mit 18:7 (9:5) beim Landesliga-Zweiten KJ Lünen 1 durch.

Zunächst lief es noch nicht rund bei den "Grün-Weißen". Erst nach 21 Minuten konnten sich die Europastädter vorentscheidend absetzen – durch Körbe von Sina Scholz (5:3) und Michael Zahlmann (6:3). "Wir haben einfach vergessen zu treffen", bemängelte Trainer Thorsten Cramer – (Foto). Das Team hätte zu wenige Chancen verwertet. Nach der Pause legten die "Grün-Weißen" dann aber nochmal neun Treffer nach.Lünen brachte es nur auf zwei weitere Körbe.

Weshalb das "grün-weiße" Experiment, jeweils ein Fach der ersten und zweiten Mannschaft als gemeinsames Teams ins Pokal-Rennen zu schicken, noch dazu betreut von zwei Trainern, nämlich Cramer und Werner Seidl, zumindest bei dessen ersten Auftritt gelungen war. "Der Aufwand, zwei Mannschaften für den KOED-Cup zu melden, war uns zu groß", erklärte Cramer. Und am Ende hatten die Spieler aus der zweiten Garnitur im vereinsinternen Vergleich sogar die Nase vorn: Sie warfen 10 der 18 "grün-weißen" Körbe.

Noch ein Ticket

Um das letzte westfälische Ticket ins Viertelfinale kämpfen nun am Freitag, 8. Dezember, der Schweriner KC 2 (Landesliga) und der Selmer KV 1 (Verbandsliga). Zuvor hatten schon aus Westfalen der HKC Albatros 1 (Verbandsliga) und der Pokalverteidiger KV Adler Rauxel 1 (Verbandsliga) die Runde der letzten Acht erreicht.

Das Viertelfinale wird am Sonntag, 17. Dezember, ausgelost und zwischen dem 8.Januar und 9. Februar ausgetragen. In der Runde der letzten Acht ist dann die regionale Trennung nach Rheinland und Westfalen aufgehoben. Aus dem Rheinland hat sich bislang der TuS Schildgen 1 (Verbandsliga) qualifiziert. Die drei restlichen Spiele finden erst in den nächsten Wochen statt. – carlo

26. November 2006 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel