Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Vorteil KV Adler Rauxel

Durch ihren 13:10 (6:4)-Sieg im Topspiel gegen den Titelverteidiger KC Grün-Weiß 1 (3.) ziehen die „Adler“ jetzt ihre Kreise mit zwei Punkten Vorsprung über ihren Verbandsliga-Verfolgern.
In der frisch (mit blauen Wänden) renovierten Sporthalle an der B235 markierten Stefan Strunk (2) und Jan Krüger in den ersten zehn Minuten die Rauxeler Führungstreffer, die durch die „Grün-Weißen“ Marcel Balzuweit (2) und Michael Zahlmann ausgeglichen wurden.

Danach trumpften die Frauen im Team von Adler-Coach Dieter Fernow auf: Katharina Holtkotte, Kathrin Hermann und Antje Elverich schraubten das Ergebnis auf 6:3 hoch. Vor Elverichs Treffer konnten die rund 200 Zuschauer beider Lager auf der Tribüne zwischen der 16. und 28. Minute keinen Korb bejubeln. Mit dem 4:6 per 2,50-Meter-Strafwurf gelang Balzuweit für die Mannschaft von GW- und Nationaltrainer Thorsten Cramer ein „operativer Eingriff“ in das Halbzeit-Ergebnis.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes verkürzte Sebastian Jäger auf 5:6.
Die „grün-weißen“ Hoffnungen auf eine Wende wurden von den Rauxelern recht schnell zerschlagen: Durch Treffer von Krüger, Strunk sowie Henning Schmidt „flogen“ die „Adler“ auf 9:5 davon. Auf das 6:9 von Rabea Cramer antwortete Krüger mit dem 10:6. Balzuweit und Timo Scholz trafen zum 8:10. Martin Schwarze, Jan Krüger und Schmidt konterten bis drei Minuten vor dem Schlusspfiff von Norbert Mörchen (Schweriner KC) mit den Körben zum vorentscheidenden 13:8.

Der Rauxeler Versuch, den deutlichen Fünf-Körbe Vorsprung genüßlich über die Zeit zu bringen, misslang. Der KC Grün-Weiß kam durch Linda Schiller und Marcel Balzuweit auf drei Körbe heran.

Nach dem Spiel sprach GW-Coach Thorsten Cramer von einem „leidenschaftslosen Spiel“ seiner Mannschaft. Auf allen Positionen seien seine Schützlinge den Rauxelern unterlegen gewesen und hätten die nötige Spiel-Disziplin vermissen lassen. Rauxels Dieter Fernow lobte seine Spieler, die keine großen Fehler gemacht hätten.

Von Jens Lukas , 22.10.06, RN-Castrop-Rauxel