Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Vorletzter Platz für Grün-Weiß

Castrop-Rauxel, 26.01.2009, Stephan Falk
Einen Sieg brachte der KC GW Castrop vom Europe Shield-Turnier aus Katalonien mit.

Möchte man’s spitz formulieren, dann waren der KC GW Castrop und der KV Adler Rauxel im internationalen Vergleich auf Augenhöhe. Wie auch die Rauxeler bei der Eurocup-Endrunde, belegten die Grün-Weißen beim Europe Shield-Turnier in Tarrassa/Katalonien den sechsten und damit vorletzten Platz.

Trainerin Melanie Sponholz berichtete von einer gewissen Enttäuschung nach zwei Turniertagen, aber: „Insgesamt war’s O.K..” Nicht nur sportlich angeschlagen nach der Übernahme der Roten Laterne in der Regionalliga füren die Castroper nach Katalonien. In Tarrassa fehlten verletzt zwei Stammspielerinnen (Kirsten Grabosch und Linda Schiller), nicht topfit waren Tim Langhorst und Marcel Balzuweit (der aber zehnmal traf) mitgereist.

So gelang den Grün-Weißen einzig ein Sieg, mit 10:4 gegen den späteren Letzten Cascais CC. Die übrigen Begegnungen verloren die Europastädter, konnten dabei viele Partien knapp gestalten: „Wir haben gemacht, was möglich war”, so Melanie Sponholz, „vor allem unsere Damen aus der zweiten Mannschaft haben sich tapfer geschlagen.” Als Korbschütze glänzte Timo Scholz (11), mit vier weiteren Akteuren aus anderen Teams gleichauf auf Rang vier der Scorer-Liste.

Der Einsatz war allen im Team anzumerken: „Die Stimmung während des Turniers war super. Aber hinterher tun einem ganz schön die Knochen weh”, so die Trainerin.

KC GW Castrop:
Sandra Anus (1), Janina Zumbrink (5), Nina Sengteller (2), Nina Zahlmann, Sina Scholz (5), Marcel Balzuweit (10), Timo Scholz (11), Patrick Pellny, Tim Langhorst (4), Timo Zahlmann (4), Joti Meladinis (4), Christian Novinc (2)