Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Vierkampf zu dritt – U14 und U16 des WTB in Roermond

CASTROP-RAUXEL Die U14- und U16-Auswahl-Korfballer des Westfälischen Turnerbundes (WTB) sind vom „Vierkampf“ in Roermond mit drei Siegen und einem Unentschieden heimgekehrt. Eigentlich hätten beide Teams jedoch noch ein Spiel mehr bestreiten sollen. Die niederländische Distrikt-Auswahl Süd-West hatte jedoch vier Tage vor dem Turnier ihre Teilnahme abgesagt.

„Das Turnier stand in diesem Jahr unter einem schlechten Stern“, sagte WTB-Teammanager Edgar Hensel. Der Distrikt Süd-West, Ausrichter der vergangenen Jahre, wollte die Veranstaltung nicht mehr organisieren. Nachbar Distrikt Süd erklärte sich kurzfristig zur Ausrichtung bereit. Doch durch die kurzfristige Absage Süd-Wests wurde der Vierkampf am Ende auch noch zu einem Dreikampf zwischen dem WTB, dem Distrikt Süd und dem Rheinischen Turnerbund (RTB).

Im ersten Spiel des Turniertages traf die U14 des WTB auf die U12-Equipe des Distrikts Süd. Am Ende ging die heimische Equipe um die Castrop-Rauxeler Lucas Witthaus (Schweriner KC, 6 Körbe), Jonas Maschewski (Albatros, 2) und Julia Strach (Adler Rauxel, 2) als 10:5-Sieger vom Platz – Trainerin Andrea Motyll (KJ Lünen) zeigte sich zufrieden.

U14 siegt gegen RTB mit 6:4

Im Duell mit der U14-Auswahl des Rheinischen Turnerbundes behielt die WTB-U14 ebenfalls die Oberhand – gewann durch Körbe von Witthaus (2), Maschewski (1), Johanna Treffts (Adler, 1), Hanna Esser und Zoe Ehm (beide SKC, je 1) mit 6:4.

Das Spiel zwischen den U16-Teams von WTB und RTB fand keinen Sieger: In einem spannenden aber nicht hochklassigen Spiel trennten sich die Mannschaften 8:8-Unentschieden.

Gnutt und Demuth beste Werfer

Im gesamten Spiel war es keinem der beiden Teams gelungen, sich mehr als einen Korb Vorsprung zu erarbeiten. Die Schweriner Johanna Gnutt (3) und Pascal Demuth (2) waren die erfolgreichsten Werfer. Das Trainerteam aus Tim Langhorst (KC Grün-Weiß) und Björn Schlachzig (Schweriner KC) bemängelte die Korbausbeute.

Die niederländische Auswahl Süd (U14), die zuvor schon der U16 des RTB mit 0:12 unterlegen war, verlor auch gegen den WTB – 4:13 lautete der Endstand. Hensel: „In dieser Altersklasse wollten die Niederländer wohl etwas mehr erreichen.“ Lea Sander (Adler Rauxel), Janick Keßler (SKC) und erneut Demuth erzielten je zwei Körbe. Doch auch nach dem deutlichen Sieg waren Langhorst und Schlachzig nicht zufrieden: Zu lange ließ das Team die Niederländer mitunter ungestört agieren.

von Jens Lukas