Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Verkehrte Korfball-Welt

Castrop-Rauxel. Grün-Weiß Castrop verlor das Derby gegen den HKC Albatros mit 14:18, steht in der Regionalliga jetzt da, wo die Henrichenburger lange Jahre ausharren mussten: In der unteren Hälfte der Tabelle.

Henrichenburgs neuer Trainer Jörg Mehlmann (vormals Adler Rauxel) war sichtlich zufrieden: „Ein gutes Spiel meiner Truppe, die läuferisch und balltechnisch klar besser war. Jetzt greifen wir den Spitzenreiter an”. Der heißt Selmer KV, und ist nach der WM-Pause (U23-Junioren in Taiwan) in fünf Wochen nächster Gegner der Albatrosse. Die Truppe von GWC-Trainerin Melanie Sponholz legte zwar ein 3:1 vor, doch nach dem 3:3-Ausgleich mussten die Ickerner ihren Kontrahenten ziehen lassen. Die Grün-Weißen warten immer noch auf ihren ersten Saisonsieg.

Titelverteidiger KV Adler Rauxel verspielte derweil im Verfolgerduell gegen den TuS Schildgen in der Endphase eine Zwei-Körbe-Führung, die Truppe von Trainer Stefan Strunk musste sich mit einem 12:12-Remis begnügen.

Doch auch dem kann man etwas Positives abgewinnen: Die Saison im Oberhaus ist spannender geworden. Hinter dem Selmer KV (7:1 Punkte) rangeln Adler Rauxel, TuS Schildgen und HKC Albatros punktgleich (je 5:3) um die nächsten Plätze. Vier Zähler dahinter folgt GW Castrop, wiederum gleichauf mit dem Aufsteiger Pegasus Romemrscheid (je 1:7).

Regionalliga, Senioren

GW Castrop – HKC Albatros 14:18. –

HKC:
Carsten Konieczny (3), Rene Melis (3), Rabea Cramer (2), Meik Casimir (2), Björn Baran (5), Lisa Engel (3), ab 50. Sonja Griwatzki, Christina Melis, Anna Engel . –

GWC: Timo Scholz (3), Marcel Balzuweit (7), Tim Langhorst, ab 50. Timo Zahlmann, Patrick Pellny, ab 25. Christian Sasse, Janina Zumbrink (2), Linda Schiller (2), Sandra Anus, Kirsten Grabosch.

KV Adler Rauxel – TuS Schildgen 12:12. –

Adler:
Benjamin Grabosch (2), Andy Fritz, Katharina Holtkotte (1), Yvonne Wischniewski (3), Martin Schwarze (2), Patrick Fernow (3), Antje Elverich, Anke Sternemann (1).