Willkommen
beim KC Grün-Weiss

U19-Auswahl aus Holland kommt

Niederländer schlagen zum Saisonabschluss ihr Trainingslager in Westfalen auf Zwei Testspiele gegen Auswahl-Teams aus Castrop-Rauxel stehen auf dem Programm
KORFBALL AUSWAHL-TEAMS Während das Fußball-Nationalteam der Niederlande nach der 0:1-Niederlage im WM-Achtelfinale gegen Portugal bereits wieder in die Heimat zurück gekehrt ist, bekommen Deutschlands Korfballer Besuch aus dem Nachbarland. Die holländische U19-Abteilungsauswahl des Distrikts Südwest (Region Rotterdam) absolviert von heute (29.) bis Sonntag (2. Juli) im Rahmen ihrer Saisonabschlussfahrt ein Trainingslager in Westfalen.

Nach einigen internen Kommunikations-Problemen (wir berichteten) haben die heimischen Gastgeber kurzfristig doch noch ein respektables Programm für ihre Gäste aus dem Korfball-Mutterland zusammen stellen können. Detlef Dülfer: "Die Holländer haben sich nach dem erfreulichen Freundschafts-Vergleich im Vorjahr schon frühzeitig für dieses Jahr wieder in der Dortmunder Jugendherberge eingebucht, in der Annahme, dass es auch in diesem Jahr wieder zu diesem Treffen kommt," so der Korfball-Landesfachwart. Nur hat niemand die Organisation rechtzeitig in die Hand genommen.

"Dumm gelaufen, die Sache ist schlicht und einfach liegen geblieben", erläutert Dülfer, "der Zeitpunkt ist natürlich äußert unglücklich, nicht nur wegen der Fußball-WM, sondern hauptsächlich wegen der Sommerferien", so Dülfer.

Die nun geplanten Freundschaftsspiele können nicht in der Korfball-Hochburg Castrop-Rauxel stattfinden, da hier die geeigneten Sporthallen wegen der Ferien geschlossen sind. Immerhin ist Detlef Dülfer in Selm fündig geworden, dort finden heute (29.) zwei "Testspiele" gegen die A- und B-Auswahlteams der U19-Junioren des Distrikst Südwest ausgetragen werden. Die beiden deutschen Teams werden zum einen von Adler Rauxel und dem Selmer KV (Spiel um 18.30 Uhr), und zum anderen vom HKC Albatros und von GW Castrop-Rauxel gebildet (20.00 Uhr). "Die Mithilfe der Vereine war echt spitze", freute sich Dülfer, "wir hätten für heute sogar drei Teams stellen können".

Am Samstag geht´s dann in die Stimberghalle nach Erkenschwick. Dort werden nacheinander (12 Uhr, 14 Uhr) zwei Vertretungen von Deutschlands U21-Junioren gegen die niederländischen Gäste auflaufen. Doch auch hier muss wegen der Ferienzeit improvisiert werden. Für die verhinderten Trainer Harold Kuklinski und Henning Eberhardt wird Detlef Dülfer wohl selbst die Mannschaften betreuen. Für die U21-Auswahl wäre der Vergleich mit dem starken Team der niederländischen Nachwuchs-Fördergruppe sicherlich ein willkommener Test im Hinblick auf die U21-Europameisterschaft im November in Portugal.

28.06.2006   Von Ralf Schacht