Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Spitzenspiel für HKC Albatros

Castrop-Rauxel, 11.09.2008, Ralf Schacht,
Der zweite Spieltag der Korfball-Regionalliga am Sonntag (14.) verspricht Spannung, denn in den drei Partien stehen sich u. a. sowohl zwei Gewinner als auch zwei Verlierer des ersten Spieltages gegenüber.

Weniger erfreulich als angenommen endete der erste Spieltag der Korfball-Regionalliga für die drei Castrop-Rauxeler Vertreter in dieser höchsten deutschen Spielklasse. Nicht nur Titelverteidiger KV Adler Rauxel, sondern auch GW Castrop mussten sich geschlagen geben. Lediglich der HKC Albatros kam gut aus den Startlöchern.

Der KV Adler Rauxel kann am Sonntag beim Aufsteiger Pegasus Rommerscheid den 10:16-Fehlstart gegen den stark auftrumpfenden Selmer KV ausbügeln. Die Münsterländer machten mit diesem „Zweier” gegen die Truppe von Adler-Coach Stefan Strunk auf Anhieb deutlich, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen sein dürfte.

Das wird auch GW Castrop zu spüren bekommen. Das Team der GWC-Trainerin Melanie Sponholz tritt am Sonntag in Selm an. Ob es gelingt, die in der Höhe doch überraschende 7:14-Niederlage zum Auftakt beim TuS Schildgen wettzumachen, bleibt abzuwarten. In Schildgen zeigten die Ickerner Grün-Weißen doch noch deutliche Defizite im Angriffsspiel, das wenig Durchschlagskraft hatte.

Einen starken Eindruck hinterließ der HKC Albatros beim 15:11-Auftaktsieg gegen Pegasus Rommerscheid. Da hatten die Henrichenburger in den dreifachen Korbschützen Björn Baran und Rene Melis zwei zuverlässige Werfer in ihren Reihen. Am Sonntag gastiert das Team des KHC-Trainers Jörg Mehlmann (Foto) zum Spitzenspiel beim Tabellenführer TuS Schildgen. Dort wird sich zeigen, wie der Erfolg gegen den Aufsteiger Rommerscheid einzustufen ist.