Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Selmer KV will Castrop von Platz zwei verdrängen

Selm – Die Korfballer des Selmer KV haben Sonntag im Verfolgerduell der Verbandsliga den Tabellenzweiten GW Castrop zu Gast. Nach dem 15:7-Erfolg bei TuS Wesseling vom vergangenen Wochenende wollen die Selmer mit einem Erfolg die Castroper von Platz zwei verdrängen.
"Das können wir schaffen; Grün-Weiß ist nicht so stark wie in den letzten Jahren", betont Selms Spielertrainer Rüdiger Dülfer. Bereits beim 14:16 im Hinspiel hatten die heimischen Korbjäger den Titelverteidiger und Eurocup-Teilnehmer am Rande einer Niederlage. Auf die erkrankte Sabrina Pund müssen die Selmer im Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Dreifachhalle) allerdings verzichten. Dülfer ist aber sicher, dass sein Team diesen Ausfall kompensieren kann und blickt zurück: "Das hat schon in Wesseling gut geklappt!"

Rückzug aus dem Feld

Eine Hiobsbotschaft musste Rüdiger Dülfer am Freitag vermelden: Der SKV wird mangels "Spielermasse" im Sommer wohl kein Team für die Freiluftsaison der Verbandsliga melden. Zwei Spielerinnen stehen nicht zur Verfügung. Sabrina Pund weilt während dieser Zeit für acht Wochen in den USA. Zudem möchten einige Akteure aufgrund von Knieproblemen auf diese Spiele verzichten.

Neuaufbau der Jugend

Im Jahr 2005 hatte der Selmer KV mit dem Gewinn des Verbandsliga-Titels den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte gefeiert. Auf dem Weg zur Titelverteidigung war die Dülfer-Acht im vergangenen Jahr unbesiegt aufgrund eines Formfehlers auf einem Spielerpass sehr unglücklich ausgeschieden.

Einen "Silberstreif" sieht der SKV-Coach und Vorsitzende indes für die Zukunft. Sein Club bekommt aktiven Nachwuchs. Seit drei Monaten trainieren 16 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren den Korfballsport. Für die kommenden Spielzeiten möchte der Selmer KV dann wahrscheinlich wieder ein C- sowie ein D-Jugend-Team zum Spielbetrieb anmelden. – -as

19. Januar 2007 | Quelle: RN Selm