Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Schweriner ringen mit Albatrossen

Kampf um einen Platz in der Regionalliga Eine Woche vor dem Korfball-Gipfel gegen GW Castrop 1 (Sonntag, 25. Februar, Sporthalle Adalbert-Stifter-Schule) kann sich Spitzenreiter Adler Rauxel 1 auf seinem vier Punkte-Polster ausruhen.
Spannend wird´s am Tabellenende der Verbandsliga, wo der Schweriner KC noch immer um einen Qualifikationsplatz für die neue Regionalliga ringt. Der ist momentan drei Punkte entfernt und wird vom HKC Albatros gehalten.

Beide Mannschaften treffen am letzten Spieltag (11. März) noch direkt aufeinander. Doch bis dahin müssen die Korbjäger der SKC-Trainerin Monika Halberstadt halt noch (mindestens) einen Punkt gutmachen, um ihre Chance zu wahren.

Ob das morgen gegen den Titelverteidiger GW Castrop 1 gelingt, bleibt abzuwarten. In der Hinrunde war Schwerin nahe dran, unterlag den Grün-Weißen nur mit 12:13.

Besser positioniert ist hingegen der Henrichenburger KC Albatros. Rang sechs und eben diese drei Punkte Vorsprung vor Schwerin – das sollte reichen.

"Wenn wir am Sonntag gegen GW Castrop 2 gewinnen, dann müssten wir eigentlich durch sein", meint HKC-Trainer Christian Michels, der zum Saisonende bei den Henrichenburgern aufhören wird. Punktet jedoch Schwerin gegen die Grün-Weißen, bleibt es spannend.

Aber nur noch "unten". "Oben" stünde dann Adler Rauxel als Meister fest. Eine Woche vor dem "Gipfel".

KORFBALL VERBANDSLIGA RS

16.02.2007 WAZ, Castrop-Rauxel