Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Ohne Sieg nicht unzufrieden

Die Korfballer des Verbandsliga-Meisters KC Grün-Weiß schlossen das Eurocup-Turnier in Antwerpen (Belgien) mit dem sechsten Rang ab.

Im Platzierungsspiel gegen Portugals Meister CC Oeiras zogen die Castrop-Rauxeler mit 10:15 (5:5) den Kürzeren. Vor dem Beginn des Wettbewerbs hatte GW-Coach Thorsten Cramer "zumindest zwei Siege im Turnierverlauf" und somit den Einzug in das "kleine Finale" oder den fünften Platz angepeilt. Obwohl sein Team bei nur einem Remis sowie drei Niederlagen an diesen Vorhaben vorbeiwarf, mochte Cramer nicht unzufrieden sein: "Die Mannschaftsleistung stimmt mich positiv; wir waren deutlich besser als in den letzten Verbandsliga-Spielen."

Erfahrung fehlte

Einige seiner Schützlinge hätten "einen Schritt nach vorn" gemacht. Für einen durchschlagenden Erfolg habe es dem Großteil seiner Akteure offenbar an internationaler Erfahrung gemangelt. Das hätten seine Spieler mit Spielkultur und Einsatz (Cramer: "Wir haben trotz der Niederlage besser Korfball gespielt als die Ungarn!") beinahe kompensiert.

Gegen Oeiras sei erneut das Manko zu Tage getreten, dass sich durch den gesamten Turnierverlauf gezogen habe, so GW-Sprecherin Stefanie Novinc: "Die schlechte Trefferquote."

Zwar konnten die Europastädter einen 1:5-Rückstand (13.) bis zur Pause durch Körbe von Marcel Balzuweit (2), Timo Scholz und Linda Schiller zum 5:5 ausgleichen. In Halbzeit zwei musste die Cramer-Truppe die Portugiesen nach dem 7:7 von 9:7 auf 14:12 davon ziehen lassen. Am Ende trennten die "Grün-Weißen" von Oeiras gar fünf Körbe. Cramer, dessen bester Schütze Sebastian Jäger in vier Spielen 15 Körbe markierte: "Die deutliche Niederlage resultierte aus unserem Risiko-Spiel in der Schlussphase; eine Niederlage mit zwei oder drei Körben wäre in Ordnung gewesen."

Niederländischer Sieg

Der niederländische Titelträger DOS 46 Niejeveen wurde durch ein 19:10 im Finale gegen Riviera (Belgien) seiner Favoritenrolle gerecht. Dritter wurde Ceske Budejovice (Tschechische Republik) nach einem 20:14 gegen Szentendre (Ungarn). Letzter wurde der KC Mitcham (Großbritannien) nach dem 7:12 gegen Oryol STU (Russland). – -as

14. Januar 2007 | Quelle: Ruhr Nachrichten