Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Nochmal drei Adler-Sieger

Die Korfballer des KV Adler Rauxel müssen wahrscheinlich bald eine neue Vitrine für ihre Siegerpokale bauen: Nachdem die Senioren den KOED-Cup (Ruhr Nachrichten vom 26. März) mit nach Hause nahmen, "erbeuteten" die B- und D-Jugend sowie das Hobby-Team die Trophäen bei den Endspielen um die Westpokale. Der Schweriner KC siegte bei der C-Jugend.

Das Endspiel bei der A-Jugend – verlor Schwerin mit 6:13 (2:5) gegen den rheinischen Meister TuS Schildgen. Durch einige technische Fehler verpasste sein Team in der zweiten Halbzeit den Anschluss, sagte SKC-Trainer Lennart Schwiertz. Lennart Schittkowski (2), Karen Fuchs, Kirsten Dunker, Matthias Edeler und Max Bey markierten die Treffer für die Schweriner, die ohne Gegnerschaft den Meistertitel in Westfalen gewonnen hatten und somit in dieser Saison ohne gemeinsame Spielpraxis blieben.

Einen 11:5 (4:4)-Endspielsieg feierte die B-Jugend – des KV Adler Rauxel gegen die SG Pegasus Rommerscheid. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hätten die Rauxeler nach der Pause "wirklich losgelegt und ihr wahres Gesicht gezeigt", berichtete Adler-Sprecherin Sabine Kirsch. Sebastian Hübener (5 Körbe) und Johannes Langer (3) führten ihr Team mit ihren Treffern zum Sieg.
Das Finale der C-Jugend – entschied der Schweriner KC mit 8:0 (4:0) gegen Gastgeber TV Voiswinkel (Bergisches Land) für sich. Nach dem 1:0 (5.) ihres dreifachen Korbschützen und Kapitäns Benedikt Edeler zerstreuten sich die Bedenken von SKC-Coach Björn Schlachzig, ob sein Team gewinnen könne. Auch Pascal Stern setzte den Ball dreimal in die Reuse.

In Rückstand
Einen knappen 4:3 (2:2)-Sieg landete die D-Jugend – des KV Adler Rauxel gegen den TuS Schildgen. Nach dem 1:0 von Leander Sander war Rauxel mit 1:2 in Rückstand geraten. Maurice Grammel glich zum 2:2 zur Pause aus. Karina Kirsch und Nico Hoffmann warfen die vorentscheidende 4:2-Führung heraus. Schildgen erzielte gar einen Korb zum 4:4, den der Schiedsrichter aufgrund einer Verteidigungssituation nicht anerkannte.
Die E-Jugend – des TuS Erkenschwick ergatterte durch ein 2:1 gegen Schildgen den fünften Westpokal für die westfälischen Meister.

Mit 2:6 (0:3) zog die F-Jugend – des Schweriner KC gegen Schildgen den Kürzeren. Katharina Hüsken und Anna Isbruch trafen hier für den SKC, der anschließend das Motto kreirte: "Der zweite Platz hat auch gewonnen!"
Nach dem Endspiel der Hobby-Mannschaften – hatte der KV Adler Rauxel mit 10:8 (8:8/4:2) nach Verlängerung das bessere Ende für sich. Eine 6:3-Führung Mitte der zweiten Halbzeit brachten die "Adler" nicht über die Zeit. In der Verlängerung warfen Beate Piel und Christian Gebauer den Sieg für die Europastädter heraus. – -as
27. März 2007 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel