Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Neunter Streich des KC Grün-Weiß

Castrop-Rauxel. Die Rückkehr des KC GW Castrop-Rauxel in die Regionalliga ist wohl nur noch reine Formsache. Allzu deutlich dominiert der Absteiger aus dem Oberhaus in dieser Saison die Oberliga. – Im Pokal-Wettbewerb ist die erste verbandsübergreifende Runde ausgelost worden.

Gegen den TuS Wesseling I warf das Team des GWC-Trainergespanns Andre Heppner und Patrick Pellny einen 26:4-Kantersieg heraus. Es war der neunte Saisonerfolg in Folge, der Vorsprung des Spitzenreiters aus Ickern auf den Tabellenzweiten TuS Schildgen II beträgt bereits sechs Minuspunkte. Und da die Regionalliga für die neue Saison 2010/11 von sechs auf acht Teams aufgestockt wird, steht die direkte Rückkehr der Grün-Weißen im Grunde bereits fest.

Im Pokal-Wettbewerb „KO-ED-Cup“ steht die erste verbandsübergreifende Runde auf dem Programm. Im Achtelfinale treffen die Vertreter aus dem Westfälischen (WTB) und dem Rheinischen Turnerbund (RTB) aufeinander. Knüller dieser Runde ist die Regionalliga-Paarung zwischen dem Schweriner KC 1 und der SG Pegasus Rommerscheid 1. Die anderen vier Regionalligisten haben lösbare Aufgaben gegen unterklassige Teams. So bekommt es der Titelverteidiger und frischgebackene Eurocup-Dritte KV Adler Rauxel 1 mit dem Oberliga-Schlusslicht TuS Schildgen 3 zu tun. Und Oberliga-Spitzenreiter GW Castrop 1 trifft auf den Liga-Rivalen SG Pegasus Rommerscheid 2.

von Sportredaktion