Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Licht am Ende des Tunnels?

„Stufenweise Öffnungen bei den Maßnahmen in der Corona-Pandemie“
Ministerpräsident Armin Laschet stellt Nordrhein-Westfalen-Plan am 06. Mai 2020 vor. Wir beschränken uns auf den Bereich Sport und Freizeit.

Für den Sport- und Freizeitbereich gelten folgende Stufen:

  • Ab Donnerstag (7. Mai 2020) ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.
  • Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleitstet sein. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.
  • Der Reitsport ist auch in geschlossenen Reitsportanlagen und Hallen zulässig.
  • Ab 11. Mai ist die Öffnung von Fitnessstudios, Tanzschulen und Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich.
  • Freibäder dürfen ab 20. Mai unter strengen Auflagen von Abstand und Hygiene öffnen – ausgenommen sind reine Spaßbäder.
  • Ab 30. Mai soll die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wieder gestattet werden, ebenso der Betrieb in Hallenbädern.
    Sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich sind dann ebenfalls zulässig – die Nutzung von Umkleide- und Sanitäranlagen ist unter Auflagen gestattet.

Um nicht unnötig Trubel in die für uns alle merkwürdige Situation zu bringen, haben wir in der heutigen Vorstandssitzung entschieden, dass wir weiterhin abwarten wollen. Wir freuen uns sehr, dass der Bereich Sport berücksichtigt wird und wir Grund zur Hoffnung haben dürfen. Wir wollen jetzt aber nicht überstürzt alternative Outdoorangebote erarbeiten, die für eine dreiwöchige Übergangszeit sein würden. Wir denken, dass die stufenweise Schulöffnung die Eltern noch genug fordern wird, sodass – so gern wir unsere Lieblingssportart spielen wollen – wir jetzt lieber den Mai noch abwarten und jedem die Chance geben, sich mit den neuen Umständen zu arrangieren. Vielmehr wünschen wir uns, dass die Fallzahlen eine tatsächliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Juni zulassen. Wir – euer Vorstand – haben dann die Möglichkeit, eine organisierte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ab Juni anbieten zu können.

Bedanken möchten wir uns bei dem Bereich Sport der Stadt Castrop-Rauxel, und somit direkt beim Bürgermeister Rajko Kravanja, der heute in einem Zoommeeting den Castroper Sportvereinen mit Rede und Antwort zur Seite stand.

Wir halten Euch auf dem neusten Stand! Bleibt weiterhin gesund.

Euer KC Grün-Weiß