Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Korfballer auf dem Weg zur Bundesliga

SELM Wieso Korfball-Oberhaus? Diese Frage stellen sich viele "Korfball-Unwissende", wenn davon gesprochen wird, dass der Verbandsligist Selmer KV im Oberhaus spielt.
Daher haben die Verantwortlichen im deutschen Korfball die Einführung einer Korfball-Bundesliga im Blick.

Denn für viele ist es verwirrend, dass eine Verbandsliga die höchste deutsche Klasse ist, da sie z.B. vom Fußball höhere Ligen gewöhnt sind.

Um diese Verwirrungen zu entketten, ist langfristig auch im Korfball die Einführung einer Bundesliga geplant. Ein erster Schritt dazu ist die Einführung einer Regionalliga zur kommenden Saison. Ab der Saison 2007/2008 spielen dann die besten Teams der Landesturnverbände Westfalens (WTB), des Rheinlandes (RTB) sowie später auch Niedersachsens (NTB) in dieser Liga. Aus der Verbandsliga, in der derzeit die Selmer beheimatet sind, qualifizieren sich die besten sechs Erstvertretungen für diese Regionalliga. Dies heißt für den Selmer KV, dass das Team in diesem Jahr nur eine Erstvertretung hinter sich lassen muss, denn der KC Grün-weiß Castrop 2 kann sich als Zweitvertretung nicht für die Regionalliga qualifizieren.

Nach Einführung der Regionalliga soll langfristig dann auch eine Bundesliga gegründet werden. Diese würde laut Ute Wickenhäuser, Vorsitzende des Technischen Komitees Korfball im Deutschen Turnbund (DTB) der Sportart "ein anderes Prestige" sowie weitere Fördergelder des DTB bringen. "Dann kann sich die beste Mannschaft endlich auch wirklich Deutscher Meister nennen", begrüßt auch WTB-Korfballfachwart Detlef Dülfer (Foto) – das Vorhaben.

Allerdings haben die Korfballer bis zur Einführung noch eine hohe Hürde vor sich, die vom nationalen Turnerbund aufgestellt wurde: In sieben deutschen Landesturnverbänden muss eine Disziplin mit regelmäßigem Spielbetrieb ausgestattet sein, ehe sie DM- und Erstliga-tauglich ist. Wickenhäuser treibt daher derzeit den Korfballsport in Württemberg, Bayern, im Schwabenland, Sachsen sowie Berlin voran. Denn: Es ist jetzt Zeit, dass sich `was dreht! – as/tdl

09. Oktober 2006 | Quelle: RN-Selm