Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Korfball: Balzuweit führt KC Grün-Weiß ins Halbfinale

Von Carsten Loos am 8. März 2009 23:09 Uhr                      –             RUHR NACHRICHTEN


CASTROP-RAUXEL Die Korfballer des KC Grün-Weiß stehen im Halbfinale des KOED-Cup. Das Regionalliga-Schlusslicht setzte sich in der Runde der letzten Acht überraschend beim Tabellenzweiten Selmer KV mit 18:14 (8:8) durch.

Mit fünf Körben legte Marcel Balzuweit den Grundstein für den Erfolg. Tim Langhorst und Timo Scholz steuerten jeweils vier Treffer bei.

"Überraschend gewonnen?", gab sich die GW-Trainerin Melanie Sponholz nach dem Spiel selbstbewusst, "aber nur nach dem Tabellenstand." Ihr Team sei zwar als Außenseiter in die Begegnung gegangen, hätte aber viel von dem umgesetzt, was in den letzten Wochen im Training einstudiert worden wäre: "Meine Mannschaft ist kompakt aufgetreten, hat gekämpft und getroffen."

Lediglich einmal, nämlich beim Stande von 1:2, lagen die "Grün-Weißen" im Hintertreffen. Danach erarbeiteten sie sich in der ersten Halbzeit einen Vorsprung von bis zu vier Körben. Nach der Pause hielten sie sich die Gastgeber zumindest auf ein oder zwei Treffer vom Leib – am Ende waren es deren vier.

Adler Rauxel besiegt die eigene Zweitvertretung 20:4

Als erstes Team war der Regionalliga-Spitzenreiter KV Adler Rauxel 1 durch einen 20:4-Sieg gegen seine eigene Zweitvertretung in das Halbfinale eingezogen. Die beiden anderen Partien, jeweils mit zwei Clubs aus dem Rheinland, haben noch nicht stattgefunden. Eine dieser vier Mannschaften wünscht sich Melanie Sponholz mit einem Augenzwinkern als Gegner für die Vorschlussrunde: "Dann könnten die beiden westfälischen Vereine das Finale unter sich ausmachen."

Den Sieg in Selm sieht die GW-Trainerin übrigens als gute Vorbereitung für den früheren Abonnement-Meister auf die Abstiegs-Relegation gegen die SG Pegasus: "Jetzt hat endlich einmal geklappt, was wir trainiert haben."