Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Korb vor den Bug für U23-Auswahl

Von Carsten Loos am 22. Oktober 2008 20:51 Uhr 
Nur drei Tage hat es gedauert, bis Korfball-Nationaltrainer Harold Kuklinski mit seiner eindringlichen Mahnung Recht behalten sollte. Nach der löblichen 11:25-Niederlage der deutschen U23-Auswahl am Samstag beim Weltmeister Niederlande hatte der Übungsleiter seinen Spielern angeraten, "die Kirche im Dorf" zu lassen. Im nächsten Testspiel, am Dienstagabend beim holländischen Hoofdklasse-Verein SKF Veenendaal, kassierten die Deutschen eine 13:26 (8:11)-Niederlage.  

Und die hatte es in sich. Gut eineinhalb Wochen vor dem ersten Spiel bei der U23-Weltmeisterschaft in Taiwan (1. bis 8. November) sei seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit "total zusammen gebrochen", berichtete Kuklinski: "Wir haben unsere taktische Organisation nach der Pause komplett verloren."
Nach dem Wiederanpfiff setzten sich die Gastgeber auf 15:8 und bis auf 21:10 ab. Kuklinski: "Das war auch für meine Spieler deprimierend." Womöglich ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit.

Jetzt wüsste die Mannschaft, betonte der Trainer, "was in Taiwan läuft". Er habe ja bewusst das Niveau zum Ende der Vorbereitung steigern wollen: "Und es wird zum Abschluss bei DVO Bennekom sicher nicht leichter."

Eine wichtige Erkenntnis aus dem Auftritt in Veenendaal: Ohne den verletzten Henning Schmidt (KV Adler Rauxel) hat die Mannschaft im Rebound Probleme. Doch Kuklinski entwarnt: Schmidt sei zwar noch nicht wieder fit, werde aber in jedem Fall mit nach Taiwan fliegen.

Gute Nachrichten von den verletzten Spielern
Auch wenn er erst in den beiden letzten, entscheidenden Gruppenspielen (4./5. November) in der Vorrunde, gegen Russland und die Tschechische Republik, eingesetzt werden könnte. Kuklinski: "Bis dahin sind dann sogar noch zwei Wochen Zeit."

Gute Nachrichten kommen unterdessen auch von den beiden anderen lädierten Nationalspielern: Kathrin Hermann hat nach ihrem Fingerbruch bereits am Sonntag schon wieder trainiert. Sie soll im letzten Test in Bennekom in die Mannschaft zurückkehren. Und Hendrik Menker (Selmer KV) wirkte auch wieder mit.

Im Duell der beiden B-Mannschaften unterlag Deutschland in Veenendaal mit 11:21 (7:11). In der Begegnung hatten einige Mitglieder der späteren A-Auswahl schon vorab mitgewirkt.