Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Kopf-an-Kopf-Rennen

Castrop-Rauxel, 15.12.2008, Ralf Schacht,
Das „Kopf-an-Kopf-Rennen in der Korfball-Regionalliga geht weiter. Die beiden Spitzenteams KV Adler Rauxel und Selber KV verabschiedeten sich mit Siegen in die kurze Weihnachtspause.

Titelverteidiger KV Adler Ra uxel ließ am 3. Advent gegendie SG Pegasus Rommerscheid rein gar nichts anbrennen. Gegen den Tabellenletzten aus dem Rheinland landete die Truppe von Trainer Stefan Strunk wie bereits in der Hinrunde (18:10) einen sicheren 14:7-Erfolg. Das Ergebnis allein sagt es: Adler spielte sicher in der Verteidigung, ließ wenig Gegentreffer zu, beließ es aber im Angriff bei einer durchschnittlichen Trefferquote. Doch was zählt, sind die beiden Punkte.

Besser als es der Tabellenstand aussagt, zog sich GW Castrop beim 12:15 gegen den Selmer KV aus der Affäre. Wie schon beim 11:13 im Hinspiel war es auch diesmal wieder knapp. Doch am Ende standen die Grün-Weißen doch mit leeren Händen da und müssen weiter um den Einzug in die Meisterschafts-Endrunde zittern. Zwei Punkte beträgt der Rückstand der Ickerner auf den HKC Albatros (4.), der sein Punktspiel gegen den TuS Schildgen (3.) am 21. Dezember austrägt. Gewinnen die Henrichenburger, wächst deren Vorsprung auf vier Zähler. Der HKC Albatros gewann am Sonntag sein Pokalspiel gegen GW Castrop II mit 12:3 und steht damit in der zweiten Runde.