Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Kellerduell mit viel Brisanz

Mit einem Rumpfprogramm von zwei Spielen endet in der Korfball-Verbandsliga am Wochenende die fünfwöchige Meisterschafts-Pause.
Zum Wiederbeginn wartet das aktuelle Oberhaus der deutschen Korbjäger mit einer möglichen Vorentscheidung um Kampf um die nur sechs Startplätze in der neuen Regionalliga, dem künftigen Oberhaus, auf.

Schon im Rückstand

Bei schon vier und fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenfünften TuS Schildgen deutet nämlich derzeit alles darauf hin, dass der Vorjahres-Vierte HKC Albatros (7./2:8 Punkte) und der Wiederaufsteiger Schweriner KC (6./3:7) am Sonntag, 26. November, bei ihrem ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison, das erste "Endspiel" um die Regionalliga-Zugehörigkeit in der kommenden Spielzeit austragen. Das diesmal spielfreie "Schlusslicht" KC Grün-Weiß 2 (0:12) darf als Zweitvertretung ohnehin nicht in der Regionalliga mitmachen.

Derweil stehen sich bereits am Samstag, 25. November, der bislang erstaunlich starke Vorjahres-Aufsteiger TuS Wesseling (4./8:4) und der TuS Schildgen (5./7:5) zum rheinischen Derby gegenüber. – carlo

24. November 2006 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel