Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Keine Chance gegen die Niederländer

Castrop-Rauxel. Deutsche U16-Auswahl ist gespickt von zahlreichen Castrop-Rauxelern. Das Team belegte bei der Talent-Challenge in Rotterdam den letzten Platz, verkuaft sich aber teuer.

Die U16-Auswahl des deutschen Turnerbundes belegte bei der Talent-Challenge im niederländischen Rotterdam den letzten Platz. Teammanager Edgar Hensel begleitete die Mannschaft durchs Turnier und sammelte viele positive Erkenntnisse. Die vom Trainerduo Tim Langhorst (KC Grün-Weiß) und Martin Schaffhöner (TuS Schildgen) betreute Auswahl zeigte sich bei der diesjährigen Auflage stark verbessert. „Im vergangenen Jahr wurden wir hier abgeschlachtet. Diesmal konnten wir in allen Spielen mithalten”, erklärt Hensel.

Man müsse einfach einsehen, dass bei der Talent-Challenge die Besten der Besten spielen und der deutsche Korfball dem der Niederländer nicht gewachsen sei. „Das waren, sind und bleiben himmelweite Unterschiede”, betont Hensel.

Im ersten Spiel traf die deutsche U16-Auswahl auf die Niederlande-Nord. Bis zur Pause (4:5) hielt sie gut mit, brach dann allerdings ein und unterlag 5:13. Auch im zweiten Spiel des Tages gegen die Auswahl Süd-West spielten die Deutschen in der ersten Hälfte gut mit und erkämpften sich ein 4:6. Dann brachen im zweiten Durchgang ebenfalls die Dämme. Die Spielfreude der Niederländer kannte keine Grenzen und die deutsche Auswahl verlor mit 6:11.

Beim 8:12 (4:7) im letzten Gruppenspiel gegen die Auswahl Süd hatte die U16, die mit vielen Castrop-Rauxelern gespickt ist, ebenfalls das Nachsehen.

Am Montagmorgen zeigte sich die Mannschaft des Trainerduos Langhorst/Schaffhöner wieder in guter Verfassung. Im Halbfinale um die Plätze fünf bis acht unterlag sie der Auswahl Belgiens unglücklich mit 11:7.

Im letzten Spiel des Turniers stand Deutschland der Mannschaft aus England gegenüber. Bis vor 14. Minute führte die U16 bereits mit 6:1. Dann ließ die Kraft nach, sodass sich die Engländer mit zwei Körben in der Schlussminute zum 8:8 in die Verlängerung retteten. Hier spielten sie besser und drehten die schon als verloren geglaubte Partie durch Golden Goal. Für Edgar Hensel kein Grund, Trübsal zu blasen: „Wir sind sehr zufrieden.”

Am heutigen Dienstag und am Mittwoch stellt sich die deutsche U19-Auswahl der Konkurrenz in Rotterdam.

von Christoph Winkel