Willkommen
beim KC Grün-Weiss

KC Grün-Weiß trifft auf Cramer als Gegnerin

Von Moritz Süß und Christian Püls am 5. September 2008 16:41 Uhr 
CASTROP-RAUXEL Am Sonntag (7. September) beginnt die neue Saison in der Korfball-Regionalliga für drei Castrop-Rauxeler Vereine.  
 
Der KC Grün-Weiß fährt nach Bergisch Gladbach und trifft dort auf einen personell gebeutelten TuS Schildgen. Das vom vormaligen Castrop-Rauxeler Nationalspieler Thomas Kupka betreute Team muss nämlich auf Antreiber und Goalgetter Tim Wagler verzichten, der sich eine schwere Knieverletzung zugezogen hat.

Die "Grün-Weißen" feiern im Rheinland ein Wiedersehen mit Saskia Cramer. Die Nationalspielerin trug vor zwölf Monaten noch das Trikot der Europastädter.

Jörg Mehlmann, der Trainer des HKC Albatros, muss gegen den Aufsteiger SG Pegasus Rommerscheid (Rheinland) seine Formation ohne Christian Michels planen, den eine Schienbeinverletzung schachmatt setzt. "Von der Tribüne oder von der Bank aus schaue ich mir das Spiel nicht an, so etwas liegt mir nicht, wenn ich nicht spielen kann", betonte Routinier Michels, der an diesem Wochenende Ranglistenpunkte im Dart für seine DM-Teilnahme im November einsammelt.

Dass sie den Liga-Neuling Rommerscheid besiegen können, bewiesen die "Albatrosse" zuletzt bei der Cologne Challenge in Odenthal. In der Vorrunde hatten die Henrichenburger die Rheinländer mit 9:4 in die Knie gezwungen.

KV Adler Rauxel muss nach Selm
Titelverteidiger KV Adler Rauxel muss zum Selmer KV. "Dies wird eines der beiden schwersten Spiele der Saison", meinte Trainer Stefan Strunk, wohl wissend, dass die Selmer erst kürzlich die Cologne Challenge gewinnen konnten und sich dabei in beeindruckender Frühform zeigten. Auf den verletzten Spieler Henning Schmidt muss Adler Rauxel eventuell verzichten, sein Einsatz ist fraglich.

Sein 40-jähriges Bestehen feiert der KV Adler Rauxel am 27. September im Restaurant "Olivio" (Eurostar-Hotel). Offizieller Beginn der Veranstaltung ist um 19.15 Uhr. Der Einlass beginnt eine halbe Stunde zuvor. Geladen sind neben allen aktuellen und ehemaligen Vereinsmitgliedern des KV Adler Rauxel auch die Vorstände der anderen deutschen Korfballclubs. Erwartet werden auch Vertreter des Deutschen und des Westfälischen Turner-Bundes.