Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Jetzt fehlt noch ein Sieg gegen Taiwan

Castrop-Rauxel. Deutschlands U19-Junioren sind beim World Cup in Holland auf dem besten Wege ins Halbfinale. Am Samstag (22.) fehlt nur noch ein Sieg gegen Taiwan.

Gut sieht’s aus für Deutschlands U19-Korfballer beim „Junior World Cup” im niederländischen Leeuwarden. Nach dem ersten Turniertag am Karfreitag nehmen die Schützlinge des Trainerduos Andre Heppner und Henning Eberhardt den dritten Platz in der Vorrundengruppe B ein.

Mit einem Sieg am Samstag (22.) gegen Taiwan können die Korbjäger noch auf Rang zwei vorrücken und damit den Einzug ins Überkreuz-Halbfinale klar machen. Im letzten Vorrunden-Match trifft der Vorjahresdritte aus Deutschland am Nachmittag noch auf ein Auswahlteam des Distrikts Niederlande-Noord, das jedoch außer Konkurrenz mitspielt. Taiwan bekommt es dann noch mit dem Vorjahreszweiten aus Belgien zu tun.

Deutschlands U19-Team um die beiden Castrop-Rauxeler Karen Fuchs und Ansgar Kremerskothen (beide Schweriner KC) kamen am Freitag prima aus den Startlöchern. Im Auftaktspiel gab es einen souveränen 15:4-Sieg gegen Portugal. Bester Werfer war dabei Martin Schafföner vom TuS Schildgen mit vier Korberfolgen.

Auch im zweiten Match gegen Spanien, vertreten durch die Region Katalonien, landete Deutschland einen sicheren Sieg. Beim 8:4 trafen Sven Müller und Johannes Kaesbach (Pegasus Rommerscheid) jeweils doppelt. Im letzten Spiel des Tages gab es dann noch die erwartete Niederlage gegen Belgien, die allerdings mit 2:10 deutlich ausfiel.

Das wichtigste Turnier dieser Altersklasse endet am Sonntag (23.) mit der Überkreuz-Zwischenrunde und den Platzierungsspielen.