Willkommen
beim KC Grün-Weiss

HKC Albatros könnte der „weinende Dritte“ sein

Adler und Selm reicht ein Unentschieden "Großes Finale" in der Korf-ball-Verbandsliga. Und damit ist nicht mehr die Frage nach dem Titelgewinner gemeint. Der steht mit GW Castrop-Rauxel 1 bekanntlich seit einiger Zeit schon fest. Das Team von GWC-Coach Thorsten Cramer fährt als Nachfolger von Adler Rauxel 1 im Januar 2007 zur Eurocup-Endrunde nach Ungarn.

Nun geht´s heute (25.) noch um die beiden Tickets für den "UEFA-Cup" der Korfballer, den "Europe-Shield". Wer das sein wird, entscheidet sich per Fern-Duell zwischen drei Kandidaten, von denen zwei auch noch direkt aufeinander treffen. Gastgeber Selmer KV (3.) und der Vorjahresmeister KV Adler Rauxel 1 (2.) sind punktgleich und haben zwei Zähler Vorsprung vor dem HKC Albatros (4.), der heute beim TuS Schildgen 1 (5.) anzutreten hat.

Dabei liegt der Vorteil auf Seiten der beiden punktgleichen Direktgegner, die zum einen "vorlegen" können (Anwurf 15.30 Uhr), und zum anderen beide mit einem Remis bestens bedient wären. Dann nämlich hätten die Albatrosse, die in Schildgen erst um 19.30 Uhr ran müssen, bereits aus dem Rennen. Nur wenn es zwischen Schildgen und Adler einen Sieger gibt, können die Henrichenburger bei einem eigenen "Zweier" noch ein Entscheidungssspiel um Rang drei erreichen.

Dies ist vorsorglich für morgen (26.) um 11.30 Uhr in der WBG-Halle angesetzt worden. Auf der Korfball-Homepage steht auch schon die Paarung fest: "Albatros kontra Adler" ist da zu lesen. Mal abwarten, ob der "Prophet" Recht behält, oder eher doch im sprichwörtlichen Sinne "im eigenen Lande nichts gilt".

KORFBALL VERBANDSLIGA -RS-