Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Herantasten an eigene Grenzen

Castrop-Rauxel. Deutschlands Korfball-Auswahl der U16-Junioren bereitet sich derzeit auf das Turnier um den „Youth Talent World Cup” (YTWC) vor, das vom 19. bis 21. März im niederländischen Schijndel ausgetragen wird.

In mehreren Traininseinheiten soll der Kader formiert und auf diese Großveranstaltung eingestimmt werden. Und gleich die erste Einheit am letzten Samstag in der Sporthalle der Fridtjof-Nansen-Realschule zeigte: Der Nachwuchs brennt auf seine internationale Bewährungsprobe.

„Jeder Beobachter merkte schon zu Beginn, was das Trainergespann Cornelia Büsing und Martin Schafföner von den Akteuren erwartet”, erläutert U16-Teammanager Edgar Hensel: „Voller Einsatz, höchste Konzentration und Herantasten an seine eigenen Grenzen, nach diesen Kriterien gestaltete sich die gesamte Trainingseinheit.”

Beide Trainer wollen die Spieler in den nächsten Wochen auf ein hohes Niveau bringen. Im Gespräch mit Edgar Hensel (GW Castrop-Rauxel) machten beide Trainer deutlich, dass sie mit einer hohen Zielsetzung nach Schijndel fahren, einen Platz unter den ersten vier Nationen streben beide an.

„Wir fahren nicht nach Schijndel, um nur internationale Erfahrung zu sammeln“, zeigt sich Martin Schafföner ehrgeizig, „die meisten Spieler waren schon im letzten Jahr dabei und haben schon zweimal an der Talent Challenge in Rotterdam teilgenommen.”

Nach Abschluss der dreistündigen Trainingseinheit wurde der Kader für Schijndel bekanntgegeben. „Bei den Jungs waren sich beide Trainer noch nicht sicher, wer letztendlich in den Kader einzieht. Einer der Spieler wird seinen Platz beim nächsten Training noch verlieren”, sagt Hensel.

Im Rahmen der nächsten Trainingseinheit am 27. Februar (ab 10.00 Uhr in der FNR-Sporthalle) werden die U16-Junioren ein Testspiel gegen eine Kombiation von Seniorenspielern des KC GW Castrop-Rauxel und des Schweriner KC bestreiten (11.00 Uhr). „Da steht den jungen Akteuren schon ein richtiger Brocken gegenüber”, so Hensel.

Das abschließende Trainingslager findet am 13./14. März im Rheinland statt. Die Spieler/innen aus den westfälischen Vereinen dann bei den Familien der Rheinland-Akteure übernachten. Am Sonntag (14.) ist noch ein weiteres Testspiel geplant, Gegner und Ort stehen derzeit noch nicht fest.

In diesem Jahr haben sich für den YTWC zur Zeit zehn Nationen angemeldet. Ihre Zusage haben neben Deutschland noch die Niederlande, Taiwan, Tschechien, Catalonien, Russland, Südafrika, Polen, England und Weißrussland gegeben. „Somit ist auch in diesem Jahr ein U16-Turnier auf höchstem Niveau gesichert”, sagt Edgar Hensel. Allerdings wird das U16-Team aus Belgien laut Turnierchef Jos van Meerbergen nach gegenwärtigem Stand voraussichtlich nicht teilnehmen.

Kader der U16-Junioren:

Johanna Gnutt (Schweriner KC), Alexander Claus (KC Grün-Weiss), Ina Heinzel (Schweriner KC), Pascal Demuth (Schweriner KC), Svenja Hensel (KC Grün-Weiss), Matthias Freund (TuS Schildgen), Annika Hornig (KC Grün-Weiss), Maurice Grammel (KV Adler Rauxel), Jana Kierdorf (TuS Schildgen), Thorben Hussmann (SG Pegasus Rommerscheid), Sandra Küpper (TuS Schildgen), Robin Lamers (TuS Schildgen), Johanna Peuters (SG Pegasus), David Liepold (SG Pegasus), Lea Sander (KV Adler Rauxel), Marvin Schulte (TuS Schildgen), Dominik Selzer (SG Pegasus).  Cornelia Büsing, Martin Schafföner (beide TuS Schildgen)

von Ralf Schacht