Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Heppners Körbe verleihen Flügel

Die Korfballer des HKC Albatros haben in der Verbandsliga das erste "Endspiel" um den sechsten Startplatz in der künftigen Regionalliga mit 17:11 (11:5) gegen den Schweriner KC gewonnen.
Damit schoben sich die Henrichenburger an dem Aufsteiger aus Schwerin vorbei auf Platz sechs. Diese Position würde zum Saisonende zur Qualifikation für das neue Korfball-Oberhaus aus sechs Teams reichen.

Beste Leistung

"Das war unsere beste Saisonleistung", schwärmte der Albatros-Pressewart Karlheinz Lüßer nach dem zweiten Saisonsieg, "zumindest für 40 Minuten." Bis dahin führte das Team von Trainer Christian Michels mit 15:8, bevor Schwerin auf 10:15 verkürzte. Beste Korbwerfer bei Albatros waren Andre Heppner (6) und Rene Melis (4.).

Der eine Wermutstropfen dabei für die Henrichenburger: Rene Melis sah die zweite Gelbe Karte in dieser Saison – was für ihn eine Zwangspause im nächsten Spiel gegen den Tabellendritten Selmer KV bedeutet.

Der zweite Wermutstropfen: Trainer Michels kündigten seinen Rückzug zum Saisonende an. Er ist im achten Jahr für Henrichenburg tätig. "Ein schwerer Schlag für uns", betonte Lüßer, "man hat ja schon beim KC Grün-Weiß gesehen, wie schwer es ist, einen Trainer zu finden."

Unterdessen mausert sich der TuS Wesseling immer mehr zum Überraschungs-Team der Saison. Im Vorjahr als Aufsteiger am Saisonende nur Sechster, verbesserte sich das Team um die U21-Nationalspieler Julia Müller und Tim Wagler durch einen unerwarteten 12:7-Sieg gegen den rheinischen Rivalen TuS Schildgen auf den zweiten Platz.

Damit hat sich Wesseling womöglich schon jetzt, noch vor dem Ende der Hinrunde, einen Platz in der künftigen Regionalliga gesichert. Schildgen auf Platz fünf hat dagegen nur noch drei Punkte Vorsprung auf Albatros. Einen Zähler weiter dahinter liegt Schwerin. Voraussichtlich wird so nur noch Schildgen von Albatros und Schwerin in den Kampf um die Regionalliga-Qualifikation hinein gezogen werden. – carlo

26. November 2006 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel