Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Henning Schmidt – für immer Adler

CASTROP-RAUXEL Henning Schmidt ist Korfballer. Schon lange. Im D-Jugend-Alter hat er seine Karriere beim KV Adler Rauxel begonnen, wechselte nie den Verein. „Das wird sich auch nicht ändern“, verspricht der Castrop-Rauxeler. Ein Sportlerporträt.

Schulfreunden war Schmidt dereinst zu den Adlern gefolgt. „Alle meine Klassenkameraden haben Korfball gespielt“, erzählt der Angreifer. „Alle“ waren es wohl in Wahrheit nicht. Aber Anke Sternemann war dabei. Mit ihr spielt Schmidt noch heute zusammen. Seine Mutter, damals Trainerin einer Adler-Mannschaft, hatte außerdem auf den jungen Henning Schmidt eingewirkt, sich dem geschlechtsübergreifenden Mannschaftssport zuzuwenden.

Heute, nach zwei Regionalliga-Meistertiteln, ist Schmidt nicht mehr der Neue im Team. Heute ist das Spiel des KV Adler Rauxel auf Angreifer Schmidt zugeschnitten. Er hat in Martin Schwarze einen eigenen „Rebounder“, der für ihn die Arbeit unter dem Korb erledigt. An seiner Seite im Sturm weiß er Yvonne Wischniewski oder Kathrin Hermann. Antje Menzel (ehemals Elverich) spielt für Schmidt die „Unterstützungsposition“. Sie setzt ihn gezielt mit Anspielen in Szene.

Unangefochtener Top-Scorer in der Liga

Und das wirksam: In der Regionalliga ist Schmidt unangefochtener Top-Scorer. Auch beim jüngsten Turnier in Duiven (Niederlande) zeigte er sich treffsicher. Bis er umknickte und von Trainer Stefan Strunk ausgewechselt werden musste. „Die Schwellung ist schon zurückgegangen“, berichtet Schmidt. Am Samstag, 9. Januar, will er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Wichtig für Strunk und den Rest des Teams, denn am 20. Januar beginnt der Europa Cup in Herentals (Belgien/bis 23. Januar). „Das ist das Turnier, auf das man das ganze Jahr hinarbeitet“, sagt Schmidt und gibt damit zu verstehen, dass er um jeden Preis dabei sein will. Zwei Mal hat er bereits an diesem internationalen Vergleich teilgenommen. Im Jahr 2008 wurde er mit Adler Vierter. 2009 reichte es nur zu Platz sieben.

Zur EM in Portugal, zur WM in Taiwan

Für den Deutschen Turnerbund (DTB) lief Schmidt in Jugend-Auswahlmannschaften auf, war mit der U21 zur EM in Portugal (3./2006) und mit der U23 in Taiwan zur WM (7./2008). Im deutschen Seniorenteam hat er bereits mittrainiert. Doch zur Weltmeisterschaft 2007 fuhr Schmidt dann doch nicht mit. Die Universität hatte für den Jura-Studenten (Bochum/8.Semester) Priorität.

Gerade bereitet sich Schmidt auf das erste Staatsexamen vor. Anschließend steht das zweite im Fokus. Bleibt da noch Zeit für den Sport? „Korfball lass ich mir nicht nehmen“, sagt Schmidt.

von Florian Kopshoff