Willkommen
beim KC Grün-Weiss

„Grüner Daumen“ für Albatros

Zwei Spieltage vor dem Ende der Korfball-Verbandsliga sind bereits (fast) alle Entscheidungen gefallen. Meister ist der KV Adler Rauxel, neben ihm qualifizierten sich der Selmer KV (2.), der entthronte Vorjahres-Meister KC Grün-Weiß 1 (3.), der TuS Schildgen (4.), der TuS Wesseling (5.) und der HKC Albatros (6.) für die künftig höchste deutsche Korfball-Liga, die Regionalliga. In die Zweitklassigkeit steigen der Schweriner KC und der KC Grün-Weiß 2 ab.

Endspiel?
Nur die beiden deutschen Teilnehmer für den Europe Shield müssen noch ermittelt werden. Da werden die Schütztlinge von GW-Trainer Thorsten Cramer sicher dem HKC Albatros die Daumen drücken, wenn der am Sonntag, 4. März, auf den TuS Schildgen trifft. Bei einem Sieg rückte Schildgen zu Grün-Weiß 1 auf – und es käme eine Woche später zu einem echten Endspiel um das Europe Shield-Ticket zwischen Grün-Weiß 1 und Schildgen.

Der Selmer KV kann unterdessen mit einem Erfolg in seinem vorletzten Saisonspiel gegen das schon abgeschlagene "Schlusslicht" KC Grün-Weiß 2 vorzeitig seinen zweiten Platz im Abschluss-Klassement der Verbandsliga sichern. – carlo

02. März 2007 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel