Willkommen
beim KC Grün-Weiss

England dreht das Spiel – U16 mit sieben Castrop-Rauxelern draußen

ROTTERDAM Die U16-Korfballer im Deutschen Turnerbund (DTB) haben die Talent Challenge in Rotterdam (Niederlande), nach einer unglücklichen Niederlage im Spiel um Platz sieben auf dem letzten Rang abgeschlossen. Mit 6:1 hatte das Auswahl-Team um sieben Castrop-Rauxeler Akteure dabei im finalen Spiel gegen die Mannschaft aus England bereits zur Halbzeit geführt.

„Wir haben im ersten Durchgang keinen vernünftigen Korbwurf des Gegners zugelassen“, berichtete Teammanager Edgar Hensel aus dem Nachbarland. In der zweiten Hälfte sei dann die Organisation verloren gegangen.

Ausgleich in der Schlussminute

Am Ende der regulären Spielzeit stand es 8:8-Unentschieden – England hatte in der Schlussminute ausgeglichen. Danach ging es um den Sieg nach Golden Goal. England nutzte seinen ersten Angriff. Deutschland vergab die einmalige Chance nachzuziehen – 9:8 der Endstand. „So ein Spiel muss man eigentlich mit nach Hause nehmen“, gab Hensel die Enttäuschung der Mannschaft wieder.

Zuvor hatte Deutschland im Halbfinale um die Qualifikation für das Spiel um Platz fünf gegen Belgien mit 7:11 verloren. „Auch die Belgier haben sich das Spiel gegen uns einfacher vorgestellt“, lobte Hensel die deutsche Mannschaft, die ohne Ausnahme einen starken Eindruck hinterlassen habe. Jana Kierdorf war am ersten wie zweiten Turniertag beste deutsche Korbschützin.

Ost feiert Turniersieg

Turniersieger wurde die niederländische Auswahlmannschaft Ost durch einen 11:9-Finalsieg über Niederlande Nord. Platz drei belegte die Nord-West-Auswahl der Gastgeber-Nation.

Am Dienstag, 29. Januar beginnt die Talent Challenge der U19-Korfballer. Hensel und U16-Trainer Tim Langhorst (KC Grün-Weiß) bleiben in Holland um die Equipe zu betreuen. In Karin Fuchs, Anna Schulte, Benedikt Edeler (Schweriner KC) und Robin Budde (HKC Albatros) reisen am Dienstagmorgen auch vier Castrop-Rauxeler Akteure in die niederländische Hafenstadt.

von Florian Kopshoff