Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Eine Frage der Nerven

Von Jan Große-Geldermann am 13. Februar 2009 17:48 Uhr
CASTROP-RAUXEL Der letzte Spieltag der regulären Regionalliga-Saison hat es in sich. Der HKC Albatros und der KC Grün-Weiß spielen am Sonntag (15.Februar, 14.45 Uhr) im direkten Duell gegeneinander und kämpfen mit Pegasus Rommerscheid um den letzten Play-Off-Platz.

Die Ausgangslage ist kompliziert: Albatros und Rommerscheid haben je fünf Punkte auf dem Konto, der HKC ist zwei Körbe besser. Grün-Weiß liegt zwei Zähler hinter dem Duo, hat aber die beste Korbdifferenz. Das bedeutet, dass Grün-Weiß sich mit einem Sieg fürs Play-Off qualifiziert, wenn Pegasus gegen den Tabellenzweiten Selm verliert.

Albatros bleibt bei einem Sieg Vierter, wenn Pegasus nicht gewinnt oder bei einem Erfolg nicht die im Vergleich zum HKC zwei Körbe schlechtere Korbdifferenz aufholt. Spielt Albatros unentschieden, darf Pegasus nicht gewinnen. Albatros-Coach Jörg Mehlmann verschwendet nicht allzu viel Zeit für solche Rechenspiele: "Wir haben es schließlich selbst in der Hand." Doch auch er weiß, dass nicht nur die aktuelle Form das Rennen um den Play-Off-Platz entscheiden wird: "Das ist auch eine Frage der Nerven."

Im Vergleich zu den Lokalrivalen hat Adler Rauxel ein entspanntes Wochenende vor sich. Der Spitzenreiter tritt am Sonntag (15.2., 14 Uhr) beim TuS Schildgen an.