Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Die Suche läuft!

Korfball – Oberliga

Die Suche läuft

Castrop-Rauxel, 07.05.2009, Stephan Falk

Castrop-Rauxel. Oberligist KC Grün-Weiß verabschiedet Melanie Sponholz und will die Nachfolge bis Anfang Juni regeln.

Dass der KC Grün-Weiß Castrop in dieser Saison aus der Korfball-Regionalliga abgestiegen ist, das sieht man beim mehrfachen Meisterschaftsgewinner und Europacup-Teilnehmer als „Betriebsunfall”. Der dabei entstandene Sachschaden, die Abstufung in die Oberliga, soll allerdings bald wieder beseitigt werden.

„Unsere Zielsetzung ist die Meisterschaft. Und zwar sofort.” Klubchef Edgar Hensel gibt den direkten Wiederaufstieg als Losung für die nahe Zukunft aus. Daran arbeitet im Moment maßgeblich die Vereinsführung, denn die Suche nach einem Nachfolger auf dem Trainerposten für Melanie Sponholz läuft. Sie wurde als Trainerin verabschiedet, absprachegemäß nach einer Saison. Sie wird in der Jugendarbeit des Vereins weitermachen, voraussichtlich auch als Spielerin der zweiten Mannschaft.

Ihre Nachfolge ist eine Schlüssel-Regelung für die kommende Spielzeit. Denn, das hat eine Sitzung mit den Spielerinnen und Spielern ergeben, berichtet Hensel: Alle wollen bleiben. „Das hängt allerdings auch davon ab, dass wir eine vernünftige Lösung auf dem Trainerposten finden”, sagt GW-Präsident Edgar Hensel.

Innerhalb von zwei bis drei Wochen wollen die Grün-Weißen fündig geworden sin, sagt Hensel. Schließlich soll Anfang Juni die Vorbereitung auf die neue Hallensaison beginnen.

In der soll die abgelaufene korrigiert werden. Nach drei Entscheidungsspielen gegen die SG Pegasus Rommerscheid musste sich der KC GW aus der höchsten Spielklasse verabschieden und trifft in der kommenden Spielzeit auf die eigene zweite Mannschaft, die Teams von Adler Rauxel II und III, Pegasus II, Schwerin II und Schildgen II – sowie den Verlierer des Aufstiegsspiels Schweriner KC gegen TuS Wesseling.

Gegenüber diesen Teams will sich der KC Grün-Weiß zum nächsten Sprung in den Regionalliga-Pool bereitmachen. Dass sich die Erste des Klubs nicht mehr in dieser Klasse tummelt, erklärt Hensel vor allem durch das Verletzungspech, das sich durch die vergangene Saison zog: „Wir haben nur zweimal mit dem kompletten Team gespielt.” Mit Timo Scholz hat es einen Spieler erwischt, der noch einige Monate ausfallen wird.

Im Jugendbereich gibt’s auch noch einiges zu koordinieren und einzustielen. Mittlerweile haben die Grün-Weißen die Nachwuchsklassen von den F- bis hinauf zu den B-Junioren wieder besetzt. Für den Jugendbereich wird es bald eine Sitzung der Trainer geben, um die Zusammenarbeit für die kommende Saison abzusprechen.