Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Deutschland spielt in Belgien und in der Nähe von Barcelona

Korfball: Von Moritz Süß am 19. Dezember 2008 17:23 Uhr
CASTROP-RAUXEL Für diesen besonderen Anlass holen die Spielerinnen und Spieler der Korfball-Nationalmannschaft festliche Kleider aus dem Schrank: Die Trikots mit dem Adler auf der Brust. Die heimischen Korbjäger laufen am Samstag (20. Dezember) bei der Korfballgala in Antwerpen-Hobiken (Belgien) auf.

Es ist der erste große Auftritt seit der Weltmeisterschaft im November 2007 in der Tschechischen Republik, die sie mit dem elften, vorletzten Platz endete. Beim "Super-Visions-Turnier" treffen die deutschen Korbjäger in der ersten Runde auf den Tabellenzweiten der 1. Belgischen Liga: Voorwaarts aus Edegem (südlich von Antwerpen). Im Falle eines Sieges bekommt es das von Interims-Trainer Detlef Dülfer betreute Auswahl-Team mit Riviera KC (Limburg/Tabellendritter in Belgien) oder den SKF Veenendaal aus der 2. Niederländischen Liga zu tun.

Einen Rücktritt vom Rücktritt kann Dülfer für die Korfball-Gala vermelden: Martin Schwarze vom Regionalliga-Meister KV Adler Rauxel, der nach der WM seine Nationalmannschafts-Karriere für beendet erklärte, ist wieder am Ball. Zudem hat Detlef Dülfer Martin Schafföner vom TuS Schildgen nominiert.

Rüdiger Dülfer und Heppner sind nicht dabei
Verzichten muss der Übungsleiter auf seinen Bruder Rüdiger Dülfer (Selmer KV), der in Leipzig weilt, sowie Andre Heppner (DOS WK/Niederlande). Heppner steht als Coach der deutschen U19-Mannschaft am Samstag in der Pflicht: Seine Schützlinge bestreiten ein Testspiel gegen eine Auswahl des KC Grün-Weiß (Regionalliga) und des Schweriner KC (Oberliga). Sein Nebenmann, Henning Eberhardt, geht allerdings in Hobiken auf Korbjagd.

Das Turnier in Belgien dient der deutschen Nationalmannschaft als Vorbereitung auf ein internationales Vier-Kampf-Turnier vom 1. Weihnachtstag bis zum 28. Dezember im spanischen Reus. 90 Kilometer von Barcelona entfernt treffen die Dülfer-Schützlinge auf die Auswahlteams von Katalonien, Portugal und Großbritannien. Hier kann Dülfer nicht auf die Akteure von Adler Rauxel zurückgreifen, die sich zeitgleich beim Kersttoernooi des Nuenen KV (Niederlande) auf die Europacup-Endrunde im Januar vorbereiten.