Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Deutsche Korbjäger nehmen Kurs auf das Halbfinale

Die deutschen U19-Korfballer haben erfolgreich Kurs auf das Halbfinale beim Junior World Cup (JWC) in Leeuwarden (Niederlande) genommen. Nach dem ersten Tag verbuchen die heimischen Nachwuchs-Korbjäger zwei Siege und haben den zweiten Rang hinter Belgien fest im Visier.

Wichtiger Sieg
In der Partie gegen Taiwan feierten die Auswahl der DTB-Trainer Henning Eberhardt (TuS Schildgen) und André Heppner (HKC Albatros) einen wichtigen 11:8 (5:5)-Sieg. Trainer Eberhardt: "Unser Team brauchte 20 Minuten, um zu verstehen, was André und ich analysiert haben. Danach war alles einfach, wir hatten die Chinesen durchschaut und einfach unser Spiel gekämpft."
Deutschlands Topscorer Matthias Friedel (Schildgen/2), Karen Fuchs (2/Schweriner KC) und Martin Schafföner (Schildgen) hatten für das 5:5 zur Pause gesorgt. Friedel markierte vier Minuten nach dem Wiederanpfiff die erste deutsche Führung, die Lisa Engel (HKC), Kapitän Julian Schittkowski (Schwerin) sowie Matthias Friedel, Sven Müller (SG Pegasus Rommerscheid) und Carolin Rudolph (Schildgen) ausbauten.

Fuchs-Körbe
Gegen die Auswahl der Slowakei feierte die deutschen Korfballer einen 14:3-Kantersieg. Bereits in der ersten Halbzeit war die DTB-Auswahl mit zwei Körben von Karen Fuchs (Schwerin) uneinholbar mit 8:2 davongezogen. Im zweiten Spielabschnitt beteiligten sich die Castrop-Rauxeler Julian Schittkowski (SKC) und Sonja Griwatzik (HKC) am munteren Körbewerfen.

Zum Auftakt hatte die U19 gegen die außer Konkurrenz mitspielende Regional-Auswahl mit 6:8 (6:1) verloren. Martin Schafföner (2), Susanne Peuters (Pegasus), Matthias Friedel, Sven Müller und Julian Schittkowski hatten eine 6:1-Pausenführung herausgeworfen, ehe das Trainer-Duo Eberhardt/Heppner komplett die "zweite Acht" einwechselte.
Am Samstag, 7. April, trifft Deutschland auf Katalonien, Belgien sowie Ungarn und benötigt zwei Siege für das Erreichen der Runde der besten Vier. – -as

>> www.worldkorfball.org
>> juniorworldcup.net
06. April 2007 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel