Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Der „große Graben“ bleibt

Da haben die Korfballer in ihrem KOED-Cup für die ersten beiden Runden eine regionale Beschränkung nach Westfalen und Rheinland ins Regelwerk eingebaut.
Und doch wurden die Korbjäger jetzt, bei der Auslosung zum Viertelfinale, der ersten Runde eben ohne eine solche Beschränkung, von der Glücksgöttin Fortuna eines Besseren belehrt: Auf dem Spielplan stehen auch diesmal nur landsmannschaftliche Begegnungen diesseits und jenseits des "großen Grabens".

Der Pokalverteidiger KV Adler Rauxel 1, Tabellenführer der Verbandsliga, muss beim HKC Albatros 1 (ebenfalls Verbandsliga) antreten. Der Verbandsliga-Titelverteidiger KC Grün-Weiß reist zum Liga-Konkurrenten Selmer KV 1. Im Rheinland bleiben derweil die SG Pegasus 1 (Landesliga) und der TuS Wesseling 1 (Verbandsliga) sowie die Landes- und Verbandsliga-Vertretungen des TuS Schildgen unter sich.

Die Begegnungen im Viertelfinale sollen zwischen vom 8. Januar und 9. Februar ausgetragen werden. – carlo

17. Dezember 2006 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel