Willkommen
beim KC Grün-Weiss

C-Jugend: Remis im Spitzenspiel

Castrop-Rauxel. Eine Auszeit musste Trainer Stefan Strunk bemühen, um sein Team KV Adler Rauxel wieder auf Siegkurs zu bringen. Am Ende stand doch noch der erhoffte klare Erfolg des Spitzenreiters bei der SG Pegasus Rommerscheid zu Buche. – Für die EM 2010 steht die Gruppenauslosung fest.

Regionalliga: Pegasus Rommerscheid – KV Adler Rauxel 12:17.

Adler: Katharina Holtkotte (3), Yvonne Wischniewski, Patrick Fernow (4), Benjamin Grabosch (1), Kathrin Hermann, Antje Menzel (4), Martin Schwarze (3), Henning Schmidt (2).

Als die Gastgeber aus Rommerscheid in der Schlussphase bedrohlich nahe heran kamen (12:13), wurde es Stefan Strunk  zu bunt. Der Trainer des Favoriten KV Adler Rauxel bat seine Truppe zur „Auszeit”. Deutliche Worte mussten herhalten, um den Schlendrian auszutreiben. Das hat gefruchtet, denn mit einem energischen Schlussspurt wurde es doch noch was mit dem angestrebten klaren Erfolg gegen den Tabellenvierten aus dem Rheinland.

Selbst schwer gemacht hatten sich die Akteure des Regionalliga-Titelverteidigers das vermeintlich leichte Spiel. Strunk bemängelte hernach das phasenweise zu lasche Zweikampfverhalten und die fehlende Konstanz über die volle Distanz. Ein Umstand, der vor allem im Hinblick auf die Eurocup-Endrunde Anfang Januar unbedingt abgestellt werden muss.

Denn, bei allem Respekt für die Korbwerfer aus Rommerscheid, demnächst in Herentals warten Gegner von anderem Kaliber auf die Adleraner.

Es gibt also noch einiges zu tun bis zum Saison-Höhepunkt in Belgien. Darüber darf auch die makellose Bilanz in der laufenden Meisterschaft – vier Siege aus vier Spielen – nicht hinweg täuschen.

Zumal auch die kommende Aufgabe im Regionalliga-Alltag keine leichte Übung sein dürfte: Am Samstag (21.) geht’s gegen den Aufsteiger Schweriner KC (5.), der nur allzu gern der erste Gegner sein möchte, der den Adlern die Flügel stutzt.

A-Jugend: Entscheidung vertagt

Der Korfball-Titel bei der A-Jugend wird nur zwischen dem HKC Albatros und dem Schweriner KC entschieden. Mehr Teams sind für diese Altersklasse in dieser Saison nicht gemeldet.

Da hätten die beiden Konkurrenten bereits im Hinspiel den Grundstein für den Titelgewinn legen können. War aber nicht, das erste Duell endete mit einem 8:8-Remis. Ein Ergebnis, mit dem die Schweriner überhaupt nicht zufrieden sein konnten. Denn sie verspielten in diesem Vergleich einen Vier-Körbe-Vorsprung.

Schleppend kam diese Begegnung in Gang, nach zehn Minuten stand es lediglich 1:1. Dann aber legte Schwerin die Fesseln ab, legte sich über 4:1 eine 5:2-Pausenführung zu. Mitte der zweiten Hälfte führte der SKC-Nachwuchs mit 8:4, die Partie schien entschieden. Doch gegen die nachlassenden Schweriner witterte der HKC Albatros Morgenluft, kam Korb um Korb heran und schaffte den 8:8-Ausgleich.

Am Ende mussten die Schweriner fast noch froh sein, dass die Partie nicht noch verloren wurde. Somit wurde die Entscheidung auf das Rückspiel vertagt. Und bis dahin ist wirklich noch eine Menge Zeit. Erst für den 17. April 2010 ist die zweite Begegnung angesetzt.

C-Jugend: Remis im Spitzenspiel

Auch das Spitzenspiel der C-Jugend endete mit einem 8:8-Unentschieden. Und ähnlich wie bei der A-Jugend konnte auch die C-Jugend des Schweriner KC eine 5:2-Führung gegen GW Castrop-Rauxel nicht zu einem doppelten Punktgewinn nutzen. Zum Schluss lagen die Grün-Weißen sogar mit 8:7 vorn, ehe der SKC-Nachwuchs dann doch noch den Ausgleich schaffte. Schwerin führt nach diesem ersten Punktverlust die Tabelle mit 9:1 Zählern an, die Ickerner Grün-Weißen folgen – bei zwei Spielen weniger – mit 5:1 Punkten auf Rang vier. – Die C2-Jugend des SKC unterlag Phönix Erkenschwick mit 2:11, die E1-Jugend siegte mit 14:0 beim Selmer KV.

Senioren-EM 2010: Deutschland trifft auf Titelverteidiger Niederlande

Für das Senioren-Nationalteam steht im nächsten Jahr die Europameisterschaft auf dem Programm. Die Titelkämpfe finden vom 22. bis 31. Oktober in den Niederlanden statt. Die Vorrunde wird in vier Vierergruppen absolviert. Deutschland bekommt es in der Gruppe A (Spielort Leeuwarden) mit Titelverteidiger Niederlande, Ungarn und Neuling Serbien zu tun. – Gruppe B (Tilburg): Belgien, Katalonien, Polen, Schottland. – Gruppe C (Almelo): Tschechien, Portugal, Wales, Türkei. – Gruppe D (Den Haag): Russland, England, Slowakei, Irland.

von Ralf Schacht