Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Beim Spiel der Generationen durfte jeder mal ran

Ein voller Erfolg war der erstmals von den Korfballern des KC Grün-Weiß durchgeführte Aktionstag. Über 100 Interessierte fanden den Weg in die Turnhalle der Fridtjof-Nansen-Realschule zu der vereinsinternen Veranstaltung. 60 Aktive beteiligten sich an dem Spaß-Turnier, bei dem es nicht um Sieg und Platzierungen ging.

Die Aktiven teilten sich auf 15 Teams zu je vier Spielern auf. In den gemischten Mannschaften standen generationenübergreifend Seniorenspieler des KC Grün-Weiß neben Nachwuchsspielern bis hinunter zur F-Jugend und deren Eltern. Gespielt wurde "Beach-Korfball" – also nur auf einen Korb – parallel auf vier Feldern.

Damit auch die Kleinsten der Mannschaften beim Spiel nicht zu kurz kamen, musste der Ball erst einmal von allen Mitspielern berührt worden sein, ehe er auf den Korb geworfen werden durfte. So wurde auch der Nachwuchs bestens ins Spielgeschehen eingebunden.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" trafen die 15 Teams von Sonntagmittag an bis zum frühen Abend aufeinander. Einen Turniersieger im herkömmlichen Sinne gab es keinen. Alle Teilnehmer erhielten eine goldene Korfball-Plakette – natürlich mit grün-weißem Bändchen. "Der Erfolg der Veranstaltung schreit nach einer Wiederholung", so KC-Pressesprecher Andreas Kraft, der von der Stimmung in der Halle begeistert war.

Auch den Zuschauern wurde neben dem Spielfeld einiges geboten. Zahlreiche Kuchen- und Kaffee-Spenden sowie weitere Speisen und Getränke zum Selbstkostenpreis sorgten für beste Versorgung der Gäste durch den KC Grün-Weiß.

Kamerateam vom Kabelsender WM-TV zu Gast
Am Freitag, 4. April, bekommt der KC Grün-Weiß zum Training um 20 Uhr Besuch von einem Kamerateam in der Fridtjof-Nansen-Realschul-Turnhalle. Das Team vom Kabelsender WM-TV aus Düsseldorf wurde durch die Homepage des KCGW neugierig auf den Korfballsport und bat um eine Dreherlaubnis.

Ex-Trainer Harold Kuklinski wurde kurzerhand für eine Trainingseinheit reaktiviert, um auch Rede und Antwort stehen zu können. WM-TV ist über das Kabelnetz im Kreis Recklinghausen empfangbar.

01. April 2008 | Quelle: Ruhr Nachrichten-Castrop-Rauxel