Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Albatrosse machen ihre Hausaufgaben

Ordentliche "Hausaufgaben" lieferten die Korfballer des HKC Albatros (5.) mit dem 19:8 (10:3) gegen das punktlose Verbandsliga-"Schlusslicht" KC Grün-Weiß 2 ab. Durch diesen Sieg wahrte das Team von Trainer Christian Michels im Kampf um den sechsten Startplatz in der künftigen Regionalliga seinen Vorsprung von drei Punkten auf den Schweriner KC (7.). Der SKC hatte überraschend mit 10:8 gegen Titelverteidiger GW 1 gewonnen (siehe 1. Lokalsportseite) – und diesen damit entthront
Während dieser Begegnung rechnete Michels bereits hoch: "Wenn die Schweriner auch gegen Wesseling gewinnen und wir in Schildgen verlieren, dann gibt es zwischen uns am letzten Spieltag ein echtes ‚Endspiel‘!"

Nach dem Spiel seiner Schützlinge gegen GW 2 war Michels voll des Lobes für seine Mannschaft: "Wir haben gut getroffen, und auch nach den Auswechselungen gab es keinen Bruch im Spiel." Die "grün-weiße" Reserve konnte mit einer Vielzahl ungenauer Würfe und Abspiele ohne ihren Coach Werner Seidel (weilt in Hamburg) kaum Gegenwehr leisten.

Der Henrichenburger Björn Baran setzte mit seinem vierten Treffer zum 19:8 den Schlusspunkt unter das Spiel. Neben Baran trugen sich René Melis – (Foto) und Sabrina Hölken jeweils viermal in die "rot-schwarze" Korbschützenliste ein. – -as

18. Februar 2007 | Quelle: RN-Castrop-Rauxel