Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Albatros-Trainer van der Heide: "In der Liga kann jeder jeden schlagen"

CASTROP-RAUXEL Auch der neue Trainer des HKC Albatros Jan van der Heide aus dem Korfball-Mutterland Niederlande. Der 55-Jährige aus Enschede hat mit dem HKC noch viel vor. „Ich trainiere gerne kleine Vereine. Ich glaube, hier den Mannschaften etwas beibringen zu können“, so van der Heide.

Bereits im Spiel gegen den Schweriner KC sei seine Handschrift erkennbar gewesen. Und die heißt: Ruhe bewahren und das Spiel lesen.

Trotz der 12:14-Niederlage zum Auftakt gegen den Nachbarn hält der Trainer an seinem Ziel fest, mit der Mannschaft Platz vier zu erreichen. „Adler Rauxel und die SG Pegasus heben sich ein wenig ab, aber eigentlich kann in der Liga jeder wirklich jeden schlagen“, so der 55-Jährige.

Ein Grund für die Pleite war seiner Meinung nach, dass seine Spieler sich zu wenig in den Schiedsrichter hineinversetzt hätten. Er selbst hat durch seine Erfahrungen – van der Heide war 25 Jahre lang Referee – einen Blick für solche Situationen und wechselte daher den bereits verwarnten Robin Budde aus.

Ein Interview mit Jan van der Heide lesen Sie in der Mittwochsausgabe (22. September) der Castrop-Rauxeler Ruhr Nachrichten.

von Jens Lukas