Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Albatros in den Play-Offs, Grün-Weiß in der Abstiegsrunde

Von Jan Große-Geldermann am 15. Februar 2009 20:11 Uhr
CASTROP-RAUXEL Der HKC Albatros hat den Sprung in die Play-Offs der Korfball-Regionalliga geschafft. Am letzten Spieltag der regulären Saison schlug die Mannschaft von Trainer Jörg Mehlmann den KC Grün-Weiß mit 17:13 (8:6) und schickte den Lokalrivalen damit in die Abstiegsrunde.

HKC Albatros – KC Grün-Weiß 17:13 (8:6)
Das Duell wurde wie erwartet zum Nervenspiel, in dem der HKC den besseren Start erwischte. Nach Körben von Lisa Engel und Carsten Konieczny führten die Gastgeber schnell mit 2:0. Diesem Rückstand lief Grün-Weiß bis zum Ende der Partie vergeblich hinterher. Nur beim Stand von 7:8 Anfang der zweiten Halbzeit schnupperte das Team von Trainerin Melanie Sponholz am Ausgleich. Doch im Anschluss zog der HKC schnell wieder auf 10:8 weg.

Sponholz sah den Grund für die Niederlage in der besseren Trefferquote der Albatrosse. "Das Spiel war insgesamt sehr ausgeglichen. Wir hatten unsere Chancen, haben sie aber nicht genutzt. Deshalb geht der Sieg des HKC in Ordnung", sagte Sponholz. Mehlmann bescheinigte seinen Spielern eine "sehr gute Leistung". Den Grundstein für den Sieg habe seine Mannschaft in der Verteidigung gelegt.

Ein Sonderlob für U19-Spieler Robin Budde
Ein Sonderlob zollte Mehlmann seinem jüngsten Akteur: U19-Spieler Robin Budde. "Er hat seine Sache erstklassig gemacht", sagte Mehlmann. Budde war erst kurzfristig in die Startformation gerückt, nachdem aufgefallen war, dass der Pass von Maik Casimir abgelaufen ist. Zur Sicherheit hatte Mehlmann Casimir deshalb komplett herausgelassen.

Für die Play-Offs rechnet sich Mehlmann durchaus Chancen aus, auch wenn sein Team als Vierter gegen den Tabellenersten der regulären Saison spielen muss. "Wir sind gut drauf und haben uns zuletzt kontinuierlich gesteigert. Warum sollten wir nicht für eine Überraschung sorgen?"

Fotos vom Spiel