Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adleraner besiegen KC Grün-Weiß mit 13:10

Von Carsten Loos am 1. Februar 2009 21:15 Uhr 
CASTROP-RAUXEL Fast war es wie in alten Zeiten, als sich die Korfballer des KV Adler Rauxel und jene des KC Grün-Weiß im Februar oder März zum "Gipfeltreffen" gegenüber standen und den nationalen Meister unter sich ausspielten. Spannend wie früher: das 13:10 (8:4) zumindest vom Ergebnis her. 
 
Um den Titel ging es in dieser Regionalliga-Partie nicht mehr für beide Teams: Der Titelverteidiger und Tabellenführer Adler wahrte die Chance, als Spitzenreiter in die neu geschaffene Meisterrunde einzuziehen; der Vorjahreszweite Grün-Weiß hielt sich immerhin die Gelegenheit offen, zum Saisonende noch haarscharf den Sturz in die Abstiegs-Relegation zu vermeiden.
Letztlich waren beide Trainer mit dem Ausgang des Spiels zufrieden. Auch wenn Adler-Coach Stefan Strunk sagte, mit dem 8:4 zur Pause hätte die Partie "eigentlich gegessen sein müssen". Er verwies allerdings auf acht erkrankte Spieler aus seiner Stammformation, von denen drei erst gar nicht mitwirken konnten.

Dann aber holten die "Grün-Weißen" sehr zu Freude ihrer Übungsleiterin Melanie Sponholz auf, schienen deren Wunsch auf Anschlusstreffer zu ahnen – und verkürzten Mitte der zweiten Halbzeit durch Marcel Balzuweit und den später verletzt ausgewechselten Patrick Pellny auf 7:9.

Strunk nahm postwendend eine Auszeit, und die Pause wirkte: Die Adleraner stellten prompt den alten Vier-Körbe-Abstand wieder her – und brachten den Sieg über die Runden.