Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler zeigen keine Nerven

Auch im drittletzten Saisonspiel setzt sich der Tabellenführer durch und ist fast schon Meister TuS Schildgen KV Adler Rauxel 13:15 Adler: Henning Schmidt (5), Benjamin Grabosch, 46. Stefan Strunk (1), Antje Elverich, Yvonne Wischniewski (1), Jan Krüger (3), Martin Schwarze (4), Kathrin Hermann (1), Claudia Wasielak.
KORFBALL VERBANDSLIGA Auch in der entscheidenen Phase der Verbandsligameisterschaft geben sich die Korfballer von Adler Rauxel keine Blöße. Im drittletzten Saisonspiel setzte sich der Spitzenreiter mit 15:13 beim TuS Schildgen durch und festigte damit den Platz an der Sonne. Vor den entscheidenen zwei Partien gegen den Erzrivalen und derzeitigen Tabellenzweiten GW Castrop sowie gegen den Selmer KV hat die Fernow-Truppe vier Punkte Vorsprung, braucht also nur noch einen Zähler, um den Sack zu zu machen. Der Sieg in Schildgen war allerdings keineswegs ein Selbstläufer, auch wenn man die zwei Zähler als Pflichtpunkte fest eingeplant hatte. Trotz einer bis dahin konstanten Führung des Spitzenreiters wurde es vier Minuten vor Schluss doch nochmal etwas "kribbelig". Es stand nämlich 13:13 und roch nach einer Überraschung. Dieser "Duft" verzog sich jedoch wieder, denn der mit fünf Treffern erfolgreichste Adleraner Henning Schmidt verwandelte zwei Minuten vor dem Ende einen Strafwurf zum vorentscheidenen 14:13. Danach ließ der Favorit nichts mehr anbrennen und kam mit dem Sieg der Meisterschaft einen Schritt näher. Dazu reicht den Adleranern nun im Gipfeltreffen am 25. Februar bereit ein Unentschieden gegen die Grün-Weißen.

11.02.2007 BM
WAZ, Castrop-Rauxel