Willkommen
beim KC Grün-Weiss

Adler meistern den Alltag

Nach der erfolgreichen Eurocup-Qualifikation blieben die Adler Rauxel auch in der Regionalliga in der Erfolgsspur. Gegen den Spitzenreiter Selmer KV siegte die Truppe von Stefan Strunk mit 16:10.

KV Adler Rauxel – Selmer KV 16:10

Adler: Grabosch (0) (32. Schmidt (2)), P. Fernow (4), Holtkotte (1), K. Fernow (1); Schwarze (3), Gobortz (0), Menzel (2), Hermann (3).

Die vergangenen Wochen standen für den KV Adler Rauxel ganz im Zeichen der Eurocup-Quali, die sie mit Bravour als Erster abschlossen. Nach diesem Erfolg in der Türkei stand nun mit dem Spiel gegen den Selmer KV wieder der Ligaalltag auf dem Programm.

Für die Adler schon ein wenig ungewohnt, denn nach Gegnern aus Frankreich, England oder der Türkei ist der Selmer KV nicht wirklich beeindruckend. Auch deshalb warnte der Trainer Stefan Strunk im Vorfeld der Partie die Gäste nicht zu unterschätzen. Die Worte zeigten Wirkung, denn seine Truppe startete konzentriert und hielt die engagiert auftretenden Selmer in der Anfangsphase unter Kontrolle.

3:3 stand es nach wenigen Minuten, ehe der Titelverteidiger das Tempo anzog. Die hoch gelobten Selmer Schützen wurden gänzlich aus dem Spiel genommen und so zogen die Adler bis zur Pause auf 9:3 davon. Stefan Strunk war mit der ersten Hälfte deshalb zufrieden: „Wir waren hochkonzentriert und ein hohes Niveau gehalten. Unser Tempo konnte Selm kaum mitgehen”.

Auch nach der Pause war dieses weiterhin hoch, doch fortan fehlte die Konzentration im Abschluss. Aus den sich weiterhin bietenden Chancen wurde also zu wenig gemacht und das baute die Gäste wieder auf. Bis auf 10:12 kamen sie an die Adler heran, die zwischenzeitlich für 15 Minuten ohne Treffer blieben. Die Korbarmut endete erst fünf Minuten vor dem Ende wodurch den Zuschauern eine unnötig spannende Schlussphase erspart blieb. Vier Treffer legten die Europastädter noch nach und siegten so am Ende doch relativ deutlich mit 16:10.

Auch wenn mit Patrick Fernow ein männlicher Spieler Topscorer wurde war Strunk vor allem mit seinen Mädels zufrieden: „Wir haben vermehrt über die Damen gespielt und diese haben ihren Job super gemacht”, lobte Strunk. Gerade beim Eurocup im Januar ist eine schwer ausrechenbare Mannschaft extrem wichtig, was auch der Coach bestätigte: „Wir müssen auf allem Positionen gefährlich sein und bisher sind wir diesbzüglich auf einem guten Weg.”

Zeit und Möglichkeit zur Verbesserung bieten die nächsten Wochen zu Genüge, denn mit erst zwei Spielen auf dem Konto haben die Adler einiges nachzuholen. Strunk gefällt das straffe Programm: „Je mehr wir spielen, desto besser. Am 20. Januar haben wir dann hoffentlich unsere Topform erreicht ”. Die einzige Befürchtung des Traineers ist derzeit, dass die Gesundheit seiner Spieler unter der Belastung leidet: „Natürlich steigt mit wachsender Anzahl an Spielen auch das Verletzungsrisiko. Es wird also jeder Spieler auch seine Regenerationspausen erhalten”, erklärt Strunk. Dennoch soll darunter natürlich nicht der sportliche Erfolg leiden, denn die Adler Rauxel wollen natürlich ihren Titel in der Regionalliga verteidigen.

von Bastian Mauritz